Classic Driver blickt zurück auf die 50 besten Bilder des Jahres 2021

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und wir schauen noch einmal in den Rückspiegel, um uns noch einmal an den schönsten Bildern, Storys und Autos der letzten zwölf Monate zu erfreuen.

Wir begannen das Jahr mit einem Paukenschlag. Stürmten Straßen in Süddeutschland mit dem einzigen jemals gebauten Porsche Carrera GT-R.

Als nächstes gingen wir Surfen in Portugal mit diesem ausgiebig bei Rennen eingesetzten Renault Gordini 8.

Georgia Peck blickt zurück auf den Mut Ihres Großvaters in Brooklands. Wir statteten ihr einen Besuch ab.

Wir unternahmen eine nostalgische Zeitreise auf die schlammigen Pfade der legendären Camel Trophy.

Snowtime war Showtime mit diesem von den 80er-Jahren inspirierten Superpanda.

Kaltstart in die neue Rennsaison mit der GP Ice Race Crew.

Wir kamen Ferruccio Lamborghinis persönlichem Countach ganz nah.

Dieses Porsche Taycan Art Car feierte die Königin der Nacht. Wir sprachen mit dem Künstler Richard Philipps.

Wir zollten einer straßenzugelassenen Rallye-Ikone Tribut.

Wir erforschten das kalifornische Outback mit dem Aether Alpine Alfa GTV6, dem ultimativen Safari Restomod.

Auf Sardinien schlossen wir uns einer Rallye nur für weiße Autos an.

Wir trafen den weltweit kleinsten Wagen mit sechs Rädern.

Und ergötzten uns an zwei Alfa 75 – einem sehr seltenen Turbo und einem 2,5-Liter-V6 „Quadrifoglio“.

Bei Bicester Heritage hatten wir ein Rendezvous mit diesem 1958er Porsche 718 RSK.

Dieser unscheinbare VW Golf entpuppte sich als ein verkappter Porsche 928.

Dieser hochgeheime Ferrari-Bunker hat seine eigene Rennstrecke und wir konnten fast nicht glauben, was wir da sahen.

Wir fuhren Ski in St. Moritz mit Mevers Manx.

Im ländlichen Frankreich trafen wir eine straßenzugelassene Rallye-Rakete.

Diese geheime belgische Porsche Sammlung machte uns sprachlos. Nun, fast.

Wir stürmten die Piste mit sechs schwarzen Ferrari Testarossa.

Wir schlossen uns DK Engineering für eine nächtliche Ausfahrt mit drei ultimativen Hypercars an.

Und wir begrüßten den Tag mit diesem Ex-Werks-Maserati 200S.

Martim Noronha lehrte uns, dass es für eine Fahrt im Land Rover auf Madeira kein schlechtes Wetter gibt.

Im Piedmont feierten wir den 50. Geburtstag des Lamborghini Countach – der Supersportwagen, der auf die Erde fiel.

Wir verbrachten den Tag mit Cici Muldoon und ihrem Ferrari 250 GT PF.

Und wir verfolgten am längsten Tag des Jahres in einem Bentley den Lauf der Sonne durch Großbritannien.

Wir cruisten durch West London mit King Nerd in seinem Jaguar XJ-S Lynx Eventer.

Beim Goodwood Festival of Speed versuchten wir nicht zu blinzeln.

You Tubes TGE traf sich mit uns für ein Interview über Supercars, Klassiker und warum moderne Autos vom Kurs abgekommen sind.

Wir folgten einem Schweizer Supercar Hai auf seinem Weg nach Monterey.

Wir stellten unsere Wecker, um wach zu sein, als die alte Garde ihre Krone beim Pebble Beach Concours d’Elegance verteidigte.

Die neue von Jägermeister ins Leben gerufene Marke Rennmeister und Classic Driver setzten die ikonischen orangenen Rennwagen in ein neues Licht.

Mit Hilfe von TAG Heuer jagten wir in einem Porsche 911 GT2 den letzten Zug nach Le Mans.

Getrieben von unserer Need for Speed-Nostalgie kamen wir Fords legendärer Studie GT90 in Oklahoma auf die Spur.

Wir besuchten den Concours of Elegance und erlebten die Rückkehr des Aston Martin Bulldog.

Wir folgten der Flitzer Crew in die Schweizer Alpen und scheuchten einen Ferrari Testarossa und einen BMW M1 den Albula-Pass hoch.

Dieser Ferrari 250 GT „Interim“ war der Star des Goodwood Revival. Wir konnten nicht abwarten und drehten eine Runde.

Das Goodwood Revival feierte ein Comeback als weltweit spektakulärstes Automobil-Event.

Wir erforschten den neuen Radford Lotus Type 62-2 mit Jenson Button und Ant Anstead.

Der Concorso d’Eleganza kehrte mit einer spektakulären automobilen Renaissance zurück.

Nach Jahrzehnten in der Versenkung tauchte dieser frühe Lamborghini Countach LP500 wieder auf.

Derweil beim Fuori Concorso das Zischeln von Turbos in der Luft hing.

Zurück in der Schweiz verliebten wir uns in diesen blauen „Monospecchio“ Ferrari Testarossa.

Nur, um gleich wieder auf die Piste zu gehen und mit dem weltweit schnellsten Schneider durch Warschau zu sprinten.

Dann kehrte endlich auch das Goodwood Members Meeting zurück – und wir wollten keine Sekunde verpassen.

Wir begaben uns auf eine Weltreise durch das wilde Tessin im Porsche 911 Turbo S.

Und strebten in Jägermeister Racings Alfa Romeo 155 V6 Ti nach DTM-Ruhm.

Im Januar wird der Niva des Red Legends Team an der Dakar Classic 2022 teilnehmen – mit Classic Driver als offiziellem Medienpartner. 

Wir verbrachten einen Tag in Berlin mit dem Flitzer Club Gründer Dirk Rumpff und seinem Maserati Khamsin.

Der Monteverdi Safari war ein mystisches SUV-Biest aus der Schweiz. Wir fuhren mit seinem Prototyp in die Wälder.