Diese 10 Sammlerautos sollten Sie 2021 im Auge behalten

Hier sind sie – die zehn angesagten Sammlerautos, die man 2021 beobachten oder am besten gleich kaufen sollte. Also schlagen Sie schnell zu und sagen nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt...

Wenn uns das abgelaufene Jahr eines gelehrt hat, dann ist es die alte Weisheit, den Moment und den Tag zu genießen. Carpe diem. Also kaufen Sie eindlich die Autos, die Sie schon so lange lieben, öffnen sie die Garagentore und fahren Sie so lange, wie Sie es noch können und dürfen. Um sich seine Autoträume zu erfüllen, braucht man keinen millionenschweren Blue Chip-Klassiker oder ein limitiertes Hypercar. Für Tim Hutton, unseren Managing Editor, und unseren Chefredakteur Jan Baedeker sind es oftmals gerade die bescheidenen, demokratischen, coolen und erschwinglichen Autos, die am meisten Freude spenden. Im neuen Jahr 2021 könnte daher ein gut erhaltener und wenig gefahrener Fiat Cinquecento Sporting oder ein Land Rover „Disco“ mit einem zu Ihren Reebok-Vintage-Tennisschuhen passenden 90er-Jahre Stoff-Interieur das ultimative Sammlerobjekte sein. Wie dem auch sei – hier sind die zehn Autos, die wir 2021 am liebsten in unsere Garage stellen würden.

Nicht hupen, Fahrer träumt von 90er-Jahre SUVs

Sie haben etwas Besonders an sich, diese bunten Stoff- und Lederinterieurs. Weil sie das Gefühl vermitteln, als würde man in eine Zeitkapsel voller Spaß hineingleiten. Drehen Sie den Zündschlüssel um, drücken Sie beim Hören der Erykah Badu-CD einen Moment die Pausetaste, um ihren V8 grollend zum Leben zu erwecken. Die 80er-Jahre gingen zu Ende, als 1989 als Vorbote der 90er-Jahre-SUVs der erste Land Rover Discovery auf der Bühne erschien: Mit leicht schmalbrüstiger Karosserie, ungewöhnlichen Graphiken – und derzeit schnell steigenden Verkaufswerten. Mit ihren großzügig verglasten Aufbauten im Kühlschrank-Look und den minimalistischen Innenräumen gefallen uns die „Discos“ der Serien 1 und 2 ganz besonders, doch sind gut erhaltende Modelle schwer zu finden.

Sie könnten auch mögen: Range Rover P38 / Jeep Cherokee 1. Serie/ Mercedes G-Klasse (nicht AMG) 

Abschied vom Schaltgetriebe

Der Ferrari 612 Scaglietti war lange Zeit ein ungeliebter Sportwagen. Im letzten Sommer fielen die Preise mit rund 50.000 Euro auf einen neuen Tiefststand, auch die Modelle mit Schaltgetriebe waren kaum teurer. Doch in den letzten Monaten haben sich die Kurse rasant stabilisiert, nachdem Top-Händler einige interessantere Varianten in den Bestand aufgenommen hatten. Der Wert eines Ferrari 612 hängt sehr stark von seiner Spezifikation ab – die Farbe und die Felgen können die Präsenz des Autos steigern oder schmälern. Und die gerade einmal 199 manuellen Scaglietti sind heiß begehrt. In jedem Fall schneidet dieser Schnäppchen-Ferrari V12 eine klassische Linie durch die Fahrtluft.

Sie könnten auch mögen: Ferrari 599 GTB, Lamborghini Gallardo, Audi R8 V8, Aston Martin DB9 – alle mit Schaltgetriebe

Postmoderner Maserati

Wir beschuldigen unsere Freunde von Maserati Fuoriserie und ganz besonders Carlo Borromeo, unser Gehirn in den letzten Wochen mit Erinnerungen an boxenförmige Maserati aus den 80er- und 90er-Jahren geflutet zu haben. Und in der Tat gibt es gute Gründe dafür, Modelle wie zum Beispiel den Maserati Shamal zu begehren. Schickt doch dessen 3,2-Liter-Biturbo-V8 seine Power via Schaltgetriebe auf die Hinterräder. Ein erprobtes Erfolgsrezept. Schwierig ist nur, noch ein gutes Exemplar zu finden. Sie sind zwar nicht sehr teuer, aber eben auch extrem selten.

Sie könnten auch mögen: Maserati Racing, Maserati Biturbo, Maserati Ghibli

Ins neue Jahrtausend mit den ersten Audi RS

Jedes Mal, wenn She Sells Sanctuary von The Cult über die Stereoanlage dröhnt, schließen wir unsere Augen und finden uns in einem Audi C5 RS6 wieder – mit Daniel Craig neben uns, wie er mit Vollgas in den Stoke Park donnert. In den 19 Jahren, seit Audi seinen ersten RS6 herausbrachte (und 15 Jahre nach der Premiere des Gangsterfilms Layer Cake mit Craig in seiner ersten Hauptrolle), ist die so cleane Designsprache der Ingolstädter aus der Jahrtausendwende ähnlich gut gealtert wie die ersten iPods und Aluminium-Macbooks. Unser absoluter Favorit ist jedoch der kompaktere und leichtere Audi RS4 B5 der ersten Generation. Der 2,7-Liter-V6 schafft den Spagat zwischen subtilem Understatement und Aggressivität. Und die hydraulische Servolenkung macht schnelle Kurvenfahrten zu einem Quell der Freude. Stellen Sie nur einen RS4 Avant in Goodwood Green mit Schalensitzen und den ikonischen Neunspeichen-Alus in unsere Garage – und wir sind zufrieden.  

Sie könnten auch mögen: Audi RS4 B7 / Audi RS6 C5

Ein Leben nach dem Panda?

Der klassische Fiat Panda 4x4 aus der Feder von Giorgetto Giugiaro bleibt trendy – und obwohl uns die Pandemie immer neue Steine in den Weg wirft, arbeiten wir unverdrossen an der zweiten Auflage des Classic Driver Panda 4x4 Treffens in St. Moritz. Doch wenn erst einmal alle Val d’Isère- und Sisley-Pandas vom Schrottplatz gerettet und auf Concours-Standard gebracht worden sind, was wird dann das nächste „big thing“ – oder besser „small thing“ – zum Spielen sein? Nun, wie wäre es mit einem in Primärfarben lackierten Fiat Cinquecento Sporting aus den Neunzigern? Das spartanische Interieur, rote Sicherheitsgurte und eine wimmernde Kraftübertragung wird sie ruckzuck glauben lassen, an Bord eines „Stradale“-Tourenwagens zu sitzen – obwohl zum Spielen nur 54 PS zur Verfügung stehen. Was nur eine Option offen lässt: Vollgas!

Sie könnten auch mögen: Fiat Cinquecento Trofeo / Fiat Uno Turbo / Alfa Romeo 147 GTA

Unabhängigkeitstage

TVR, die von Insolvenzen, Umfirmierungen und Übernahmen gekennzeichnete Sportwagenmanufaktur aus Blackpool, war vor allem in den 90er- und 2000er-Jahre unter Leitung von Peter Wheeler ein Player, mit dem man rechnen musste. Zeitweise waren die unkonventionellen Briten sogar der weltweit drittgrößte Hersteller exklusiver Sportwagen! Der TVR Cerbera war so etwas wie das Supercar des arbeitenden Mannes. Die Variante mit 4,5-Liter-V8-Motor – eine von vier – war das angesagte Modell und viele Exemplare, die heute zum Verkauf stehen, sind bereits Objekt mehr oder weniger gründlicher Umbauten gewesen. Heute schätzen wir sie als einige der letzten authentischen, analogen, unabhängigen Sportwagen. Doch können Sie einen bändigen?  

Sie könnten auch mögen: TVR Chimaera 4.5, Morgan Aero 8, Noble M12, Wiesmann Roadster

Der archetypischel Ferrari V8

Wonach sehnen wir uns gerade alle am meisten? Kleine, charakterstarke Autos, die genug PS haben, um ohne dramatische Übertretung der Geschwindigkeitsberenzung viel Spaß beim ambitionierten Fahren zu bieten. Nun, Ferrari hat schon einmal ein solches Auto gebaut, den 308. Mit ikonischem italienischen Design von Hausdesigner Pininfarina, Mittelmotor-V8 und der legendären offenen Schaltkulisse. Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich vor, wie sie in einer exotischeren Michelotto-Version den Col de Turini hinaufstürmen.

Sie könnten auch mögen: Ferrari 308 GT4 Dino

Der tägliche Porsche

Unser Managing Editor Tim Hutton ließ seinen Worten Taten folgen und legte sich 2020 einen Porsche 911 Carrera der Generation 997 mit 3,6-Liter-Motor zu. Für ihn ist es das perfekte tägliche Transportmittel, da die schmaleren Serienfelgen und das im Vergleich zur „S“-Version weichere Fahrwerk besser zu den unebenen Landstraßen Großbritanniens passen. Chefredakteur Jan Baedeker pflichtet bei: Der 997 bietet sehr viel Auto fürs Geld und ist in allen Varianten die Eintrittskarte für unverfälschte Fahrerlebnisse. Kein anderer moderner Sportwagen kann bei vergleichbaren Preisen den gleichen Unterhaltungswert bieten.

Sie könnten auch mögen: Porsche 911 / 997 Carrera GTS

Wagen Sie sich an den V12?

Auf alten Videos zuzusehen, wie Tom Walkinshaw einen Jaguar XJ-S V12 um den Bergauf-Bergab-Kurs von Bathurst in Australien wuchtet, nötigt bis heute höchsten Respekt ab. Der XJ-S gehörte als Nachfolger des vergötterten E-Type lange Zeit zu den eher ungeliebten Raubkatzen. Varianten mit Reihen-Sechszylinder sind noch relativ günstig und auch in ausreichender Zahl zu haben, doch sollten Sie ihr Geld eher auf die von 1975 bis 1981 gebauten „Pre H.E.“-Modelle mit handgeschaltetem V12-Antrieb setzen – ehe es zu spät ist! Sie sind sogar noch seltener als ein „flat floor“ E-Type. Also sagen Sie nicht, wir hätten ihnen keine kleine Vorwarnung gegeben!

Sie könnten auch mögen: Jaguar XJR-S

Das Auto, das sie lieben

Das mag zunächst banal klingen – doch hören Sie nicht auf all diese Influencer auf Instagram und auch nicht auf die Classic Driver Redaktion, die Ihnen wieder einmal Sammlerautos nennt, die es zu beobachten gilt. Kaufen Sie mit ihrem Herzen und erwerben sie am Ende das Auto, das Sie wirklich wollen. Das Leben ist zu kurz, um andere zu imitieren, der Herde zu folgen oder investieren in künftige Devisen zu investieren. Selbst wenn es Sie also zu einem handgeschalteten BMW 850i in "Badewannentürkis" hinzieht, ein Volkswagen Jetta für Sie das tollste Ding auf Erden ist oder Sie den Lancia Kappa SW Turbo einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen – gehen Sie hin und kaufen Sie ihn. Wir stehen hinter Ihnen!

Fotos: Land Rover Archive / RM Sotheby's / Maserati Archives / House of Cars Belgium / FCA Heritage / Silverstone Auctions / LBI Limited / Image Automotive / Classic Youngtimer Consultancy / Tom Shaxson

Worauf warten Sie noch? Im Classic Driver Markt finden Sie das Auto Ihrer Träume.