Könnte das erste Motorrad von Zagato die angeschlagene Marke MV Agusta retten?

Es steht wirtschaftlich schlecht um den legendären Hersteller. Doch jetzt hat MV Agusta für Gesprächsstoff mit einem Concept aus dem berühmten Mailänder Designstudio Zagato gesorgt.

Zagato feiert eine Premiere

Man kann sich gut vorstellen, dass man bei Zagato - wo vermutlich noch nie ein Motorrad entworfen worden war - einem anderen großen italienischen Unternehmen unter die Arme greifen will. Zumal beide Marken auf eine gleichermaßen lange wie glanzvolle Geschichte zurückblicken. Als Datum für die Enthüllung der Koproduktion wurde der 4. September 2016 festgelegt. Das schlanke, elegante Konzept dürfte auf der aktuellen 1.000 cc F4 basieren. Wenn zwei Begriffe wie „beauty” und „beast” durch das Teaser-Video geistern, dann darf man hoffen, dass Zagato wieder die typisch polarisierende Handschrift ins Spiel gebracht hat. Man kann aber andererseits auch nur hoffen, dass sich mit dem neuen Bike auch die düstere Lage bei MV ins Positive kehrt.

Foto/Video: MV Agusta

Sie finden eine kleine Auswahl an Motorrädern von MV Agusta zum Verkauf im Classic Driver Markt.