Dieser atemberaubende Fiat Ballila wäre startklar für die Mille Miglia 2020

Steht die Mille Miglia auf Ihrer Bucket List? Dann wäre dieser sehr besondere Fiat Ballila von 1936 ein rarer, stilvoller und komfortabler Begleiter bei dieser großen historischen Rally. Aktuell wird dieses Exemplar auf Classic Driver angeboten und ist bereits für 2020 startberechtigt.

Keine Frage, die Mille Miglia ist das schönste Autorennen auf der Welt – war es immer, wird es immer sein. Die alljährliche 1.000 Meilen lange Straßenrallye von Brescia südwärts nach Rom und wieder zurück durchquert im sowohl buchstäblichen wie metaphorischen Sinn das Herz Italiens. Jeder, der schon einmal an dem wiederbelebten Format von Anfang bis Ende teilgenommen hat, wird Ihnen bestätigen, dass es einer jener singulären Erlebnisse ist, dass sich kein Enthusiast klassischer Autos entgehen lassen darf.

Ein Problem, das sich natürlich einstellt, ist: Das perfekte Fahrzeug für diese rund 1.600 Kilometer Tour auszuwählen. Seltenheit spielt dabei eine ganz wesentliche Rolle, schließlich wollen Sie sich nicht unbedingt in die Reihe der „Flügeltürer“ oder Jaguar XK120 einordnen, aber auch das Thema Komfort ist nicht zu unterschätzen. Die Fahrtage während der Mille sind lang und beginnen meist schon im Morgengrauen. Für uns bietet dieser schöne kleine Fiat, ein Ballila 508S Berlinetta Aerodinamica MM von 1936 die ideale Balance zwischen diesen Anforderungen und ist zugleich ein großartiger Vertreter des Art Deco im Autodesign. Mehr noch, dieser Fiat besitzt bereits eine bestätigte Teilnahmeberechtigung an der diesjährigen Mille Miglia, die wegen der Coronavirus-Pandemie später als sonst vom 22. – 25. Oktober stattfinden wird.

Wie ein klein geratener Bugatti Atlantic wirkend, wurde die aus dem Motorsport geborene 508S Berlinetta wurde die aufwändige tropfenförmige Karosserie von dem berühmten Designer Mario Rivelli de Beaumont entworfen, der Studien in der Universität von Turin betrieb, um die aerodynamischen Eigenschaften zu optimieren. Fiats eigene Carrozzeria Speciali baute die Karosserien auf 11 508-Chassis, die einen verbesserten 36 PS Motor erhielten, eine Viergangschaltung und hydraulische Bremsen. Das fertige Modell galt als Italiens erster geschlossener Grand Tourer mit kleinem Hubraum.

Erstaunlicherweise lässt sich die 74-jährige Geschichte dieser besonderen Berlinetta Aerodinamica komplett zurückverfolgen, denn das Auto verbrachte sein ganzes Leben in seinem Ursprungsland. Es hat eine umfassende technische Restaurierung erhalten, die zwischen 2018 und 2019 durchgeführt wurde. Sowohl das Exterieur wie das Interieur sind beeindruckend original und weisen eine charmante Patina auf. Außerdem besitzt es eine korrespondierende Zertifizierung durch ACI und FIVA, womit die Authentizität belegt ist. Diese Ursprünglichkeit war es auch, weswegen die Organisatoren der Mille Miglia eine Startberechtigung für die diesjährige Auflage der Rallye gewährten. Wenn Sie also der einzige in einem Fiat Ballila 508S Berlinetta Aerodinamica MM sein wollen, der im Oktober zur Startrampe in Brescia rollt, dann ist das jetzt Ihre Chance.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Giro Classico SrlS © 2020

Die Produktion dieses Beitrags wurde freundlich unterstützt von Giro Classico SrlS. Sie finden diesen Fiat Ballila 508S Berlinetta Aerodinamica MM von 1936 zum Verkauf im Classic Driver Markt, zusammen mit dem gesamten Bestand von Giro Classico SrlS.