Le Sur-mesure Hermès macht die wildesten Träume wahr

Wie oft sucht man in Geschäften nach einem ganz bestimmten Objekt - nur um zu erleben, dass dieses gar nicht existiert. Mit der Sonderwunsch-Abteilung Le Sur-Mesure von Hermès gibt es selbst für die wildesten Träume keine Grenzen mehr.

Träume werden doch manchmal erfüllt

Schon seit 1837 gehört es zur Philosophie von Hermès, für ganz besondere Kunden Einzelanfertigungen von Zaumzeug, Sättel, Reisekoffer oder gar Seidentücher herstellen zu lassen. Nun geht die Pariser Ledermanufaktur noch einen Schritt weiter und lässt auch diese Schranke fallen. Nicht nur wird man Serienstücke individualisieren, Hermès wird zusammen mit Kunden auch völlig neue und damit einzigartige Designobjekte realisieren. Wenn man einen Blick auf die jüngsten Bestellungen wirft, ahnt man, dass für das ehrwürdige Haus nicht viel off limits ist. Da gibt es ein Futteral für einen Amboss, bestellt vom Künstler Jean-Michel Alberola, eine Apfeltasche in Apfelgrün, einen geflügelten Sattel in rot, gelb und orange, Manschettenknöpfe als Solitäre, rote Boxhandschuhe und vieles mehr, das in der Liste exzentrischer Kundenwünsche aufgeführt wird. Le Sur-Mesure Hermès bietet sogar die Möglichkeit, den geliebten Autoklassiker mit einem Interieur in Einzelanfertigung einzukleiden, das Vorderdeck des eigenen Schiffs neu zu gestalten oder die Liegesitze des Privatjets von den Sattlern neu beziehen zu lassen. Der Fantasie sind hier wirklich keine Grenzen mehr gesetzt.

Fotos: Hermès

Weitere Informationen über Le Sur-Mesure von Hermès erhalten Sie auf dieser Website, außerdem können Sie eine breite Auswahl an Sammlerstücken von Hermès im Classic Driver Markt entdecken.