Nicht nur Italiens Pendler träumen von der neuen Ducati Supersport

Die Supersport ist Ducatis erste Neuvorstellung für das Modelljahr 2017. Die reizvolle Mischung aus heißem Superbike und relaxtem Cruiser feiert nächsten Monat auf der Mailänder Motorrad-Messe Premiere...

Die Schärfe nehmen

Im Gegensatz zur Richtung Rennstrecke schielenden Ducati Panigale ist die Supersport eher den engagierten Einsatz auf öffentlichen Straßen ausgelegt. Daher spendeten ihr die Konstrukteure auch ein wenig mehr Komfort, deutlich gemacht durch die größere und optisch sehr ansprechende Verkleidung als Schutz vor dem Fahrtwind und den größeren Tank, der mit 16 Litern Inhalt längere Fahrten am Stück eröffnet. Was nicht heißen soll, dass die Italienerin nun auch an Temperament eingebüßt hätte. Der 937 cm3 große Zweizylinder schickt 113 PS ans Hinterrad, zugleich spendiert Ducati der aufgemotzten Supersport S-Version zusätzlich ein voll variables Öhlins-Fahrwerk und das markentypische „Quick Shift“-System. Für alle Pendler mit einem dank Nebenstrecken staufreien Weg zur Arbeit war die tägliche Fahrt per Motorrad wohl kaum jemals verführerischer. 

Fotos: Ducati