Ducati SportClassic - ein Café Racer, der seiner Zeit voraus war

Als erster serienmäßiger Café Racer war die Ducati SportClassic 2006 bahnbrechend. Aber wie so oft, war das Publikum für die Innovation noch nicht bereit und so wurden nur 10.000 Stück gebaut. Aber mit der Wiederbelebung des Café Racers ist die Nachfrage im Nachhinein entsprechend groß.

Wiedererwachen

Die Ducati SportClassic 1000 „Elaborazione”, die man hier sehen kann, wurde im ersten Jahr der Produktion gebaut. Nach drei Jahren mit der Serienausstattung beschloss der aktuelle Besitzer, ein ehemaliger Luftfahrtingenieur, dass sie eher an die Ducati 750 Sport von 1973 angelehnt sein sollte. Zu den neuen Komponenten zählt eine voll justierbare NOS-Showa-Gabel, einen um rund 2,5 cm angehobenen Lenker, doppelte Leichtbau-Endrohre von Termignoni, ein an den Unterrahmen angepasstes Glasfaser-Heckelement aus der Zeit, ein Ledersitz, verborgene LED-Blinker, NOS-Brembo-Kupplung und Bremszylinder mit integrierten gegossenen Speichern. Der Umbau hat nur 12.500 Meilen auf dem Tacho und wird mit neuen Pirelli Angel GT-Reifen sowie allen sorgfältig gelagerten Originalteilen ausgeliefert. Wer 2006 das Nachsehen hatte, könnte jetzt die seltene Gelegenheit ergreifen und sich eine SportClassic sichern.

Fotos: Image Street Classics

Diese Ducati SportClassic 1000 „Elaborazione” von 2006 zum Verkauf findet man im Classic Driver Markt zusammen mit dem kompletten Inventar von Image Street Classics.