Diese Suzuki GSX1000SD Katana ist ein traumhaftes Retro-Remake

Die Ästhetik der 1980er Jahre ist nicht nur in der Welt des Automobildesigns populärer denn je. Daher sind wir nicht überrascht, dass sich Suzuki mit diesem Nachbau einer Renn-Katana auch einem klassischen Design aus der Zweiradwelt zu neuem Glanz verhilft.

Mehr als nur ein Schaustück

Aufgebaut wurde diese Katana vom Team Classic Suzuki, der werksunterstützten und auf die Restaurierung oder den Nachbau klassischer Bikes der Marke spezialisierte Rennabteilung. Als Vertreter einer goldenen Epoche, in der Kraft, Farben und die Action auf der Strecke eine perfekte Kombination abgaben, bleibt dieser Plastic-Fantastic-Racer mit Hilfe des immer weiter ausgebauten Vintage Parts-Programms von Suzuki seinen Wurzeln treu. Wobei ein bisschen Tuning nicht verboten war. So wurde der 1.100 cm3 große Vierzylinder auf 1.170 cm3 aufgebohrt und mit „schärferen“ Nockenwellen sowie Ventilen aus Edelstahl bestückt. Auch das Fahrwerk macht mit neuen Gabeln von K-Tech und neuen Felgen von Dymag dieses Schwergewicht aus den 1980er Jahren noch reizvoller. Im Gegensatz zu anderen und ähnlich aufwändig rekonstruierten Bikes wird diese Retro-Suzuki von ihren Erbauern ohne große Umschweife ins heiße Wasser eines Rennens geworfen. Erstmals am 6. und 7. Mai, wenn sie mit Steve Parrish, James Whitham und Michael Neeves bei den Endurance Legends in Donington Park zu sehen sein wird. Der Anblick und der Sound dieser klassischen Katana wird den glücklichen Zuschauern ein Erlebnis bescheren, von dem sie noch eine ganze Zeit lang schwärmen können...

Fotos: Team Classic Suzuki

Sie finden eine große Auswahl an zum Verkauf stehenden klassischen Motorrädern im Classic Driver Markt.