Sehen Sie, wie die Suzuki RG500, Grand Prix-Siegerin von 1976, zu neuem Leben erwacht

Seit über 35 Jahren wird Barry Sheene als Großbritanniens letzter Motorrad-Weltmeister verehrt. Von den 11 Weltmeisterschaftsrennen, die er zwischen 1976 und 1977 bestritten hat, waren vier auf dieser XR14 RG500. Nach 40 Jahre erweckt sie ein alter Freund aus ihrem Dornröschenschlaf...

Grand Prix-Legende

In diesem zweiteiligen Video feiern der ehemalige Team Suzuki-Mechaniker Martyn Ogborne und Barry Sheenes Grand Prix-Siegerin von 1976, die Suzuki XR14 RG500 ein Wiedersehen anlässlich eines ganz besonderen Projekts. Als im letzten Jahr das 40. Jubiläum von Sheenes erstem Weltmeistertitel gefeiert wurde, begrüßten Martyn und sein guter Freund Nigel Everett als Co-Restauratoren die XR14 in ihrer Werkstatt. Ihr Ziel: Sie wieder zum Laufen zu bringen. Im ersten Film sieht man, wie sich die beiden Mechaniker wie Herzchirurgen über die Suzuki beugen und ihr wichtigstes Organ - den Motor - vorsichtig ausbauen, um ihn mit klassischen Suzuki-Ersatzteilen wieder Instand zu setzen. Im zweiten Video wird das Motorrad wieder zusammen gebaut damit die Maschine nach 40 Jahren endlich wieder kehlig knurren darf.

Video: Suzuki Bikes UK

Sie finden einige klassische Motorräder von Suzuki im Classic Driver Markt.