Diese Custom BMW R1200 R „Spitfire“ ist ein Flammenwerfer auf Rädern

Inspiriert von alten Jagdflugzeugen, betrieben mit einer Lachgaseinspritzung und bestückt mit einem flammenspeienden Auspuff, dürfte die VTR Customs BMW R1200 R „Spitfire“ im wahrsten Sinne des Wortes das heißeste Motorrad im ganzen Land sein...

Wenn Sie nach einem einmaligen, aber unscheinbaren Motorrad suchen, dann ist die VTR Customs Spitfire definitiv nichts für Sie. Im Einsatz für das offizielle BMW Motorrad Custom Race Team und pilotiert von der schnellen und glamourösen Münchner Werksfahrerin Amelie Mooseder, soll sie weltweit über die diversen Medienkanäle 57 Millionen Menschen erreicht haben. 

Die für Einsätze in der „Werksklasse“ (Factory Class) der Sultans of Sprint-Serie 2018/9 gebaute Maschine basiert auf einer BMW R1200 R Baujahr 2017. Doch die umfangreichen Modifikationen von VTR CEO Dani Weidmann und seinen Züricher Handwerkern lassen die Herkunft sowohl äußerlich als auch in Bezug auf die Performance nicht mal mehr erahnen. Was dem Bike zu neun Podiumsplätzen verhalf – sei es für die Qualität des Aufbaus oder ultraschnelle Zeiten für den Asphaltsprint über die 1/8-Meile (201,17 Meter).

Die vom gleichnamigen britischen Weltkrieg Zwei-Jagdflugzeug inspirierte Spitfire ist ein Rückgriff auf die Tage, in denen sich Weidmann schwerpunktmäßig mit der Restaurierung alter Kriegsflugzeuge beschäftigte. 

Auf Basis von Skizzen des französischen Barbara Design Studios wurde das Bike von VTRs Fertigungsexperten eingekleidet. Alle Aluminiumbleche, die mit Nieten zusammengefügt einen torpedoförmigen Rumpf im Stil alter Flugzeuge ergeben, wurden per Hand in Form gedengelt. Dank der um 30 Zentimeter abgesenkten Vordergabel und dem flachen Heck erhebt sich die Spitfire am höchsten Punkt nur 90 Zentimeter über den Boden.

Unter der glatten Haut sitzt eine heftig getunte Version des legendären Zweizylinder-Boxers von BMW. Dank Lachgaseinspritzung (Distickstoffmonoxid), eine auch bei den alten Flugzeugen zur Leistungssteigerung eingesetzte Technik, leistet er beeindruckende 170 PS. Über eine Rennkupplung und einem Moto GP-ähnlichen Quickshifter-Getriebe werden sie auf den Slickreifen des Hinterrads geschickt. Abgerundet mit einer Traktionskontrolle und einem Launch Modus.

Das wohl verrückteste aller Custom Bikes trägt nicht nur Spitfire im Namen, sondern kann auch wirklich „Feuer spucken“. Denn über einen Original-Spitfire-Kippschalter im Cockpit kann der Spezialauspuff von VTR bis zu drei Meter lange Flammen in die Luft jagen. Wie damals bei den alten Sternmotoren, wenn sie angelassen wurden!

Die VTR Spitfire – die mit Unterstützung von BMW Motorrad und der Uhrenmarke T.W. Steel entstand – steht nun für $89.000 bei VTR in Zürich zum Verkauf. Mit nur 150 – in der Mehrheit in Renngeschwindigkeit - absolvierten Kilometern ist das feuerspuckende Unikat auf Knopfdruck „flugbereit“, sobald sich die Welt wieder öffnet.

Erleben Sie die VTR Spitfire in Aktion


Sie finden die außergewöhnliche VTR Customs BMW R1200 R LC «Spitfire» und viele andere einmalige Motorräder von VTR Customs zum Verkauf im Classic Driver Markt gelistet. 

Dieser gesponserte Artikel wurde im Rahmen einer bezahlten Partnerschaft mit VTR Customs produziert und veröffentlicht. Classic Driver ist nicht verantwortlich für den Inhalt und die im Text enthaltenen Informationen.