Diese schwedische Ducati ist ein doppelter Espresso für die Sinne

Eine minzgrüne Custom-Ducati, lässig vor einem Straßencafé geparkt: Was aussieht, wie eine sommerliche Szene aus Neapel oder Rom, ist tatsächlich ein Schnappschuss aus Stockholm. Auch das Motorrad ist eine schwedische Kreation.

Der erfrischend knallige Café Racer ist das Werk von Johan Orrestedt, der seine Leidenschaft für's Wellenreiten und Motorradfahren zum Beruf gemacht hat und in Stockholm den Surf-und-Bike-Shop "6/5/4 Motors" betreibt. Auf Basis einer Ducati 860 GT entwickelte Orrestedt eine Maschine, die deutlich einfacher und leichter ausfällt, als das Original.

Schwedisch für "Nimm mich mit!"

Nachdem er nach langer Suche durch Schweden die passende GTS aus den 1970er Jahren gefunden hatte, machte sich Johan Orrestedt in seiner Garage ans Werk. Der V2-Motor, der Tank und die horizontale Rahmenlinie wurden erhalten, anderer "Ballast" jedoch kompromisslos entfernt. Und die Farbe? Als Inspiration nennt der Custom-Bike-Builder einen Minztee und eine alte Bierdose. Das Leder stammt derweil aus der schwedischen Gerberei Tärnsjö, während die Coker-Diamond-Reifen den Retro-Look unterstreichen. Wer hätte gedacht, dass die Skandinavier italienische Grandezza beherrschen?

Fotos: Simon Hamelius (outside) / Johannes Helje (studio) / David Gonzales (board) for 6/5/4 Motors

Zahlreiche klassische Ducati finden Sie auch im Classic Driver Markt.