Mit diesem Lamborghini Diablo SV wären Sie der Star der „weißen Rallye“

In gut einem Monat werden sich einige wenige Glückliche auf Sardinien versammeln, um mit dem Team von Fuori Concorso zur „On the road“-Rallye exklusiv für weiße Autos zu starten. Dieser Lamborghini Diablo SV wäre Ihr perfekter Begleiter zu dieser Tour.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie sitzen am Steuer und hinter Ihnen knurrt der legendäre V12 von Lamborghini, vor Ihnen manövriert eine Parade von seltenen und extravaganten weißen Autos um die beste Ausgangsposition auf diesen von der Sonne verwöhnten Straßen Sardiniens. Das Ziel? Vermutlich ein grandioser Lunch-Stopp mit Blick auf das schimmernde Mittelmeer – bestens organisiert von Fuori Concorso. Aber jetzt in diesem Augenblick drücken Sie aufs Gas und entfesseln über 510 PS auf Ihre Hinterachse, während die Playlist, die Sie über Wochen liebevoll zusammengestellt haben, vom Crescendo des V12 komplett übertönt wird. Das Heck wird lebhaft, als Sie zur wilden Jagd ansetzen, um Ihren neuen Freunden dicht auf den Fersen zu bleiben. Das Leben ist wunderschön, nicht wahr?

Dieser „Super Veloce“ von 1998 strahlt in Impact White mit einem komplett in Snowcorn ausgekleideten Lederinterieur. Die markanten dreiteiligen OZ-Rennräder mit schwarzem Zentrum und dominanten „SV“-Grafiken an den Seiten des Autos, weisen dieses Exemplar als Supersportwagen aus den neunziger Jahren aus. Es handelt sich um den letzten Lamborghini vor der Übernahme durch Volkswagen: Der nicht ganz perfekte Charakter verfügt über einen eigenen Charme, der Pilot wird völlig vom Fahrerlebnis umfangen, die Sinne sind aufs äußerste geschärft und man fühlt sich vom Leben durchströmt wie selten. Genau danach haben Sie sich in den letzten zwölf Monaten, als die Welt in Chaos versank, mit jeder Faser gesehnt.

Einen italienischen V12 zu fahren, sollte herausfordernd sein, so wie Italiener voller Leidenschaft – beinahe am Limit – sind. So auch der Diablo. Nur ein Narr würde sich hier Freiheiten herausnehmen, dennoch steckt ein Teufel im Diablo, der auch Vergnügen schenkt. Wie weit würden Sie gehen wollen? Sie könnten die Probe aufs Exempel machen mit diesem perfekten Vertreter, der aktuell bei Speedart Motorsports in den USA angeboten wird und nur 500 Kilometer auf der Uhr stehen hat. Das letzte Beispiel der echten Supercars, die um beherrscht zu werden, Expertise und Mut verlangen. Jetzt ist es um Sie geschehen! Wir sehen uns auf Sardinien.

 

Fotos: Speedart Motorsports © 2021