Dieser Maserati A6G Zagato ist der Star bei RM Sotheby’s in Monterey

Noch sind es drei Monate bis zur Monterey Car Week, doch holt RM Sotheby’s für seine Auktion am 24. und 25. August schon jetzt die ersten Asse aus dem Ärmel. Darunter einen sensationellen Maserati A6G/2000 mit Zagato-Karosserie – ein Ex-Werksvorführwagen, der 1956 bei der Mille Miglia antrat.

Die Handschrift Zagatos

Als einer von 21 gebauten Maserati A6G/2000s mit Zagato-Karosserie begann dieses Exemplar sein Autoleben als Vorführwagen des Werks, ehe das Auto 1956 mit Luigi Taramazzo bei der Mille Miglia startete. 2015 wurde der Maserati mit seinen "Matching Numbers" nach aufwendiger Restaurierung in Amerika bei der Villa d’Este mit dem Titel „Best in Class“ und in Pebble Beach mit einem „Second in Class“-Preis ausgezeichnet. Nun sucht der Maserati in Kalifornien einen neuen Besitzer und ködert Interessenten mit vorzüglichen Referenzen: Aluminium-Karosserie von Zagato, Seltenheit, Classiche-Zertifikat und Motorsporthistorie. Da wundert es nicht, dass RM beim Schätzpreis locker 4,25 bis 5,25 Millionen US-Dollar veranschlagt.

Fotos: RM Sotheby’s © 2018