Wenn Koenigsegg Motorräder bauen würde…

Die schwedischen Koenigsegg-Designer haben einen Hang zu wilden Kreationen, aber die nur einen Mann starke russische Designagentur Burov Art hat jetzt noch eins draufgesetzt: Das Resultat ist ein verwegenes Bike, das die Handschrift der Schweden mit klassischen Motorrad-Ideen vereint.

Zeitgenössisch mit einem Hauch von Tradition

Das Stummelheck-Superbike ist Burovs Interpretation der Koenigsegg-Designsprache, nur eben in zweirädriger Ausführung. Im Unterschied zu dem futuristischen Look der Supertsportwagen, die das am schwedischen Flughafen Ängelholm beheimatete Werk des Luxusautoherstellers verlassen, hat Burov allerdings einige Referenzen an die berühmten Café Racer verbaut. Die traditionell anmutenden hinteren Stoßdämpfer der russischen Maschine sind in Kontrastfarbe lackiert und auch die Scheinwerfer-Einheit ist eine Verbeugung an die „Kaffeerenner“. Und obwohl das Burov-Bike bislang nur eine kreative Vision repräsentiert, dürfte sich – wenn es denn einmal gebaut werden sollte – unter der strammen Verkleidung ein mega-kraftvolles Super-Triebwerk verbergen.

Fotos: Burov Art via Behance

Derzeit werden diverse Koenigseggs zum Verkauf angeboten im Classic Driver Markt.