Sagen Sie mit dieser Piaggio „Ciao“ zu langweiligen Motorrollern

Der Motorroller markiert für viele junge Menschen den Einstieg in die Zweiradwelt und ist in Südeuropa eine Institution des individuellen Personenverkehrs. Zwei italienische Brüder haben nun einen kreuzbraven Piaggio Scooter in einen blitzblanken Retroracer verwandelt.

Frisch in Mint

Ausgehend von einer praktischen, vernünftigen und alles andere als stilvollen Piaggio Ciao XT von 1982 haben die Brüder Mario und Marco von OMT Garage die „Silhouette“ entwickelt – ein gestrecktes, stromlinienförmiges und schlankes Bike, das sich mit fließenden Linien tief an den Boden kauert. Die Verlängerung und Tieferlegung des Chassis verhalfen zu einem Plus an Stabilität und Ausstrahlung, während die Aluminium-Verschalungen und das Heckteil die Retroracer-Ästhetik verstärkten. Mit den herabhängenden Lenkergriffen und dem federleichten Sitz aus Kork lässt das kleine Moped keinen Zweifel an seinen rennsportlichen Ambitionen; zumal auch der ursprüngliche Zweitakt-Motor getunt wurde. Von 49 auf 75 cm3 aufgebohrt sowie mit leichterem Schwungrad, 19 mm-Vergaser und elektronischer Zündung ausgestattet, stellt diese Piaggio so eine der heißen Optik angemessene Performance zur Seite. In einem wunderschönen Mintgrün lackiert, verströmt die Silhouette italienische Eleganz und – vor allem – viel Spaß.

Fotos: Deus Milano

Sie finden eine Auswahl an zum Verkauf stehenden Piaggios im Classic Driver Markt.