Redux baut die ultimative Reinkarnation des ersten BMW M3

Vergessen wir nicht, wie Singer den Porsche 911 „neu interpretiert” hat. Jetzt hat sich wieder ein Unternehmen diese Strategie der „Steigerung und Weiterentwicklung” zu eigen gemacht und sich dem BMW E30 M3 gewidmet. Das Resultat ist umwerfend.

Blasphemisch oder beglückend?

Redux Leichtbau plant, 30 Exemplare dieser BMW E30 M3 mit Restomod-Charakter zu bauen, wobei jedes einzelne Stück aus der Schale und mit den besten erhältlichen Komponenten komplett neu aufgebaut wird. Aber während Singers „reimagined”-Porsche 911 modernste Technologie mit klassischem Styling verschmelzen, handelt es sich hier tatsächlich um eine moderne Interpretation des bayerischen Kultklassikers - vergleichbar dem Ansatz von Eugenio Amos bei seinem Lancia Delta Futurista.

Ob Sie nun diese Vision für schiere Blasphemie oder beglückende Schönheit halten: Hier sind alle wesentlichen Details des Redux E30. Nachdem das Chassis des Basisautos freigelegt worden ist, wird der legendäre S14-Reihensechszylinder von 2,3 Liter Hubraum auf 2,5 Liter aufgebohrt. Kunden können sogar einen Turbolader bestellen, der die Leistung auf 393 PS verstärkt. Dann wird eine einstellbare Aufhängung zusammen mit motorsporterprobten Bremsen eingebaut; die hochglänzenden neuen geschmiedeten Räder tragen Michelin Pilot Sport 4-Bereifung. Das Interieur des Schmuckstücks wird speziell nach Kundenwunsch ausgekleidet. Keine Frage, dass der Qualitätsanspruch von Redux Leichtbau sehr hoch ist, aber wir sind uns nicht sicher, ob er einem von Singers Restomod-Porsche 911 ebenbürtig sein wird. Noch schweigt man sich über die Preisgestaltung aus, aber auch die E30, die als Geberauto in Frage kämen, steigen im Augenblick rasant an Wert. So oder so, günstig wird dieses Unterfangen nicht ausfallen.

Fotos: Drew Phillips für Redux Leichtbau © 2019 

Sie finden eine Auswahl an BMW E30 zum Verkauf im Classic Driver Markt.