Top Secret seit 1986: Helmut Newtons verschollener Pirelli-Kalender

Statt eine neue Fotoproduktion in Auftrag zu geben, wird 2014 ein bislang unveröffentlichter Pirelli-Kalender von Helmut Newton herausgegeben. Die Bilder lagen seit 1986 im Firmenarchiv unter Verschluss.

Die Idee, den Kalender als limitierte Edition zu Drucken und nur an ausgewählte Kunden zu verschenken, geht auf das englische Büro von Pirelli zurück. 1971 erhielten nicht nur Minister der englischen Regierung, sondern auch das Königshaus eines der begehrten Exemplare zugeschickt. "The Cal" geht um die Welt. In den 1980er Jahren will nun auch die italienische Pirelli-Zentrale einen Kalender produzieren - und es kommt zum firmeninternen Wettkampf: Pirelli UK beauftragt den amerikanischen Fotografen Bert Stern, Pirelli Italia engagiert Helmut Newton. Beide produzieren eine Bildstrecke, doch die Firmenleiter entscheiden sich für Stern. Newtons Aufnahmen aus Chianti und Monte Carlo landen im Archiv - und werden nun, 27 Jahre später, endlich herausgegeben. Im Pirelli Kalender 2014 finden sich neben den 12 Bildern von Newton auch 29 Backstage-Fotos. 

Fotos: © Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton