Ihre alte Polaroid-Kamera könnte ein kleines Vermögen wert sein

Vom anachronistischem Elektroschrott zum teuren Sammlerstück: Zahlreiche Gadgets aus den 1990er Jahren sind derzeit heiß begehrt. Auch seltene Editionen der Polaroid-Einwegkameras finden derzeit so viele Liebhaber, dass die Kult-Kameramarke selbst ins Vintage-Geschäft eingestiegen ist.

Schon Andy Warhol, der Meister der Pop Art, schätzte die Polaroid-Kamera für ihre eigenwillige Ästhetik und die Möglichkeit, Bilder in sekundenschnelle zu entwickeln. Dass nicht nur das Prinzip der Instant Cameras, sondern auch ihr Look und Name in der weltweit populären Fotoplattform Instagram wiederfindet, dürfte Polaroid darin bestärkt haben, neben Neuausgaben klassischer Sofortbildkameras auch ins Geschäft mit gebrauchten Fotoapparaten einzusteigen. Je nach Zustand und Auflage werden die rundum erneuerten Kameraklassiker bei Polaroid zu Preisen zwischen 100 und 900 US-Dollar angeboten. Vor allem die poppigen Sondereditionen aus den späten 1980er und 1990er Jahren sind faszinierende Artefakte eines Zeitgeistes, der gerade seine Wiederkehr feiert. Wer diesen Sommer als wirklich hip gelten will, sollte sich also schleunigst mit einer Vintage-Polaroid samt passendem Filmmaterial versorgen oder alternativ den Dachboden des Elternhauses nach dem eigenen Polaroid-Klassiker durchsuchen. Instagram und Smartphone-Fotos sind schließlich totally 2017