Mit dieser Leica gehen Sie stilecht auf Fotosafari

Für die jüngste limitierte Edition der M10-P ging Leica auf Safari und tauchte das Gehäuse in olivgrün mit passenden Lederelementen. Ob man nun in der Savanne Afrikas auf Fotopirsch geht oder im Großstadtdschungel - die Kamera weckt das Jagdfieber.

Heia Safari

Designer können einem vermutlich erklären, wie es gelingen kann, dass eine stilvoll urbane Kamera plötzlich einen abenteuerbetonten Look bekommt, wenn man auf das charakteristische Rot des Leica-Emblems und des Auslöserknopfs verzichtet und dafür das komplette Gehäuse olivgrün lackiert. So wirkt die elegante Kamera auch mitten in der Serengeti nicht deplatziert. Tatsächlich ist die M10-P natürlich sehr robust, vor allem, weil sie auch mit der strapazierfähigen und ebenfalls in grün gekleideten Summicron-M 50 mm f/2-Optik ausgerüstet ist. Leica wird nur 1.500 Stück der M10-P Safari bauen, jede wird mit mindestens 8.000 Euro veranschlagt.

Fotos: Leica