Die Eierschalenverkleidung feiert ein Comeback an dieser Moto Guzzi V8

Hipster haben die Fähigkeit, als uncool geltende Dinge salonfähig zu machen. Doch ist das Remake einer Eierschalenverkleidung an diesem Moto Guzzi V8-Nachbau isoliert betrachtet nicht zu verrückt?

Die Jagd nach der Geschwindigkeit

Auf der Suche nach der maximalen Höchstgeschwindigkeit galt in die 1950er-Jahren die so genannte „Eierschalenverkleidung“ als probateste Methode aller Motorradentwickler, noch ein paar km/h heraus zu kitzeln. Das Problem war nur, dass sie abgesehen davon eher Nach- denn Vorteile einbrachten, speziell bei Kurvenfahrt. Das vielleicht bekannteste Bike mit einer solchen Verschalung war die Moto Guzzi V8 von 1955, angetrieben von einem nur 500 cm3 großen und von Ingenieur Giulio Cesare Carcano entwickelten Achtzylinder. Als Hommage an dieses ikonische Motorrad vergab Vanguard Clothing einen Auftrag an Numbnut Motorcycles in Amsterdam, eine moderne Interpretation des legendären Zweirads zu bauen. Leider ohne V8-Motor, aber mit einem neuen Design für die aerodynamische Verkleidung. Nun, wie ist Ihre Meinung? Wir behalten uns ein finales Urteil vor, ehe wir das Biest nicht live und in voller Größe in Augenschein genommen haben...

Fotos / Video: Vanguard Clothing

Sie finden eine Auswahl an zum Verkauf stehenden klassischen und modernen Motorrädern im Classic Driver Markt.