Willkommen im McLaren von morgen

McLaren ist mit dem 674LT JVCKenwood Concept wieder zu den Basics zurückgekehrt. Bei dieser Kooperation mit dem japanischen Elektronik-Riesen wurde vor allem das fahrerorientierte Cockpit minimalistischer.

Die Armaturentafel und die komplette Mittelkonsole, wie man sie aus dem serienmäßigen McLaren 675LT kennt, sucht man vergebens. Sie wurden im neuen Concept mit... na ja, eigentlich mit gar nichts ersetzt. Die wichtigsten Instrumente und Displays für den Fahrer befinden sich im rennmäßigen Lenkrad, das aus dem P1 GTR entlehnt wurde. Das in die Windschutzscheibe integrierte Head-up Display erinnert an Kampfjets. Diese Anzeige in der Frontscheibe ist nur eine von vielen smarten technologischen Innovationen und soll die Augenbewegungen des Piloten reduzieren helfen. Dieser 674LT wirkt geradezu spartanisch - wären da nicht die markanten Farbakzente in „Calypso Orange” der Lederausstattung. An der Karosserie sind die Modifikationen minimal. Auffällig sind die aerodynamischen elektrischen Außenspiegel, die zusammen mit dem Totwinkel-Fahrerassistenzsystem „Digital Rear View Mirror” dem Fahrer zur Seite stehen. Das 675LT JVCKenwood Concept wird noch bis zum 9. Januar 2016 bei der Elektronikmesse CES in Las Vegas zu sehen sein.

Fotos: McLaren

Sie finden eine kleine Auswahl an McLaren 675 LTs zum Verkauf im Classic Driver Market.