Snapshot, 1954: So ist das Leben im Motorsport

Le Mans im Sommer 1954: Graf Innocenti Baggio versucht verzweifelt, seinen in der Sandbank von Tertre Rouge gestrandeten Ferrari 375 MM auszubuddeln. Und selbst in dieser misslichen Lage behält er in seinem Alpaca-Dress Haltung – denn Adel verpflichtet...

Unter dem Banner von Luigi Chinettis N.A.R.T.-Team startet Graf Innocenti Baggio im Juni 1954 in Le Mans. Sein Cockpit-Kollege ist der dominikanische Playboy Porfirio Rubiros, der in Begleitung seiner Freundin, der Schauspielerin und Partylöwin Zsa Zsa Gabor, zum berühmtesten Langstreckenrennen der Welt angereist ist. Doch schon in der sechsten Runde endet der Auftritt für das schrille Duo in der Sandbank ausgangs Terte Rouge. Eine geschlagene Stunde lang müht sich der in feinem grauen Zwirn samt Fliege gekleidete Herrenfahrer, den Ferrari 375 MM aus der misslichen Lage zu befreien. Dabei bewahrt er eisern Haltung und Contenance  – was ihm am Ende aber auch nicht helfen wird. So bleibt dem Conte nichts anderes übrig, als sich den Staub vom Jackett zu schütteln, den Hut aufzusetzen, vielleicht eine Zigarette anzuzünden und darüber nachzusinnen, was alles möglich gewesen wäre. Oder – was vermutlich näherlag – sich noch am gleichen Abend mit Hilfe ausgewählter Frivolitäten über das frühe Aus hinwegzutrösten.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Aguttes © 2017

Dieser auf zwölf Blätter limitierte Druck im Format 80 x 80 Zentimeter wird am 22. April auf Aguttes’ Gentlemen Only Sale in Paris versteigert. Zusammen mit einer Vielzahl anderer interessanter Lots, darunter Möbel, Kunstwerke, Uhren und klassische Automobile.