Niki Laudas siegreicher Ferrari 312 T kommt unter den Hammer

Bei seiner Flagship Auktion in Pebble Beach wird Gooding & Company im August jenen Ferrari 312 T anbieten, mit dem der große und gerade verstorbene Niki Lauda auf dem Weg zu seinem ersten WM-Titel 1975 zwei Grand Prix gewann und zwei weitere Podiumsplätze errang...

Nie zuvor auf einer Auktion aufgetaucht 

Es ist keine Überraschung, dass dies der erste jemals für eine Auktion kommissionierte Ferrari 312T ist – wurden doch für die Saison 1975 nur fünf Chassis für Niki Lauda und Clay Regazzoni aufgebaut. Dieses Modell, Chassis 002, steuerte der Österreicher zu Siegen bei der nicht zur WM zählenden BRDC International Trophy in Silverstone und beim GP von Frankreich in Le Castellet. In Zandvvort (NL) und am Nürburgring kam er damit auf Platz zwei beziehungsweise drei. So trug 312 T-022 einen großen Anteil am ersten von drei WM-Titeln Laudas bei und verhalf Ferrari zugleich zum ersten Erfolg in der Konstrukteurs-Wertung seit 1964. Wenn der akribisch restaurierte rote Renner am 16./17. August zur Pebble Beach Auktion vorfahren wird, dürfte sein Zwölfzylinder-Boxer die Trommelfelle des Publikums zum Vibrieren bringen. Erwartet wird ein Kaufpreis zwischen sechs und acht Millionen US-Dollar. 

Fotos: Gooding & Co © 2019

Sie finden den gesamten Katalog der Gooding & Co Pebble Beach Auktion vom 16./17. August 2019 im Classic Driver Markt gelistet.

Del Monte Forest, 16. August