Seltene Omegas bei Christie’s online unter dem Hammer

Omegas gelten seit jeher als „cool“, egal ob nun am Handgelenk eines Agenten oder Astronauten. Ein seltenes Exemplar hat das Zeug, Gesprächsthema bei Dinnerpartys zu sein. Wer solch ein rares Uhrwerk sucht, findet auf der gerade laufenden Online-Auktion von Chrstie’s sicher das Passende...

Space-Age Speedies

Die ausschließlich online laufende Auktion umfasst eine Reihe von Omega Speedmasters und Seamasters sowie einige Raritäten aus der Constellation Serie. Zu den herausragenden Lots zählen eine weiß-goldene Speedy aus dem Jahr 1994, die an den 25. Jahrestag der Apollo 11-Mission erinnert, und eine 1995er X-33. Letztere stammt aus dem früheren Besitz des russischen Kosmonauten Sergej Salyotin, der sie zur MIR und zur Internationalen Raumstation mitgenommen hat. Angesichts des zuletzt gestiegenen Interesses an echten „Weltraumuhren“ könnte die X-33 also ein besonders cleverer Kauf sein. Im Zentrum des Classic Driver-Radars liegen eine „Anakin Skywalker“ und mehrere Chronostop Seamasters, doch den Vogel schießt wohl eher die wunderschön patinierte, 1954 neu in die Schweiz gelieferte Constellation ab.

Fotos: Christies

Auf der Website von Christie’s können Sie bis zum 9. Februar 2016 ihr Gebot für die Online-Auktion abgeben.