Mit der BMW Scrambler by Officine Rossopuro einen draufmachen

Ob es nun Zufall war, dass uns gerade während der Wiesn dieser italienisch-bayrische Scrambler ins Auge fiel, ist uns selbst nicht ganz klar. Jedenfalls konnten wir uns spontan vorstellen, mit der bildschönen BMW einmal ganz willenlos durch’s Bierzelt zu brettern.

Der talentierte und erfahrene Kopf hinter der italienischen Custom-Schmiede Officine Rossopuro ist Filippo Barbacane, von dem schon einige Biker gehört haben dürften. Filippo überlässt grundsätzlich nichts dem Zufall, wenn wieder einer dieser speziellen Kundenaufträge auf seinem Tisch liegt. Wenngleich er auch schon völlig losgelöst sämtlicher Kundenwünsche komplett eigene Ideen umgesetzt hat, wie etwa seine Custom-Maschine auf Basis einer Moto Guzzi 1000SP.

Auch bei dieser BMW Scrambler bewies Filippo einmal mehr seinen unvergleichlichen Perfektionismus. Bis auf den bewährten BMW-Boxermotor ging er jedes Detail dieser Maschine an: Neben einem modifizierten Rahmen kamen etwa neue einstellbare Bitubo-Gas-Dämpfer am Heck, 45mm-Marzocchi-Federgabeln, Scheibenbremsen mit Vierkolbensätteln (Brembo Gold Series), ein maßgefertigter Auspuff der Firma MASS und natürlich grobstollige Profile von Heidenau. Ganz zu schweigen von den markanten Designmerkmalen wie Tank mit Zweifarblackierung, der schlanken Ledersitzbank oder den aus Aluminium geformten Schutzbleche. Bravo Filippo, wir lieben deine Scrambler!

Fotos: Officine Rossopuro

Klassische BMW Motorräder stehen im Classic Driver Markt zum Verkauf.