Sneak Preview auf die BMW Art Cars von Cao Fei und John Baldessari

Während einer Podiumsdiskussion mit BMW Chefdesigner Karim Habib auf der Art Basel wurden erste Ausblicke auf die zwei neuen Art Cars von Cao Fei und John Baldessari gewährt. Das erste der beiden rollenden Kunstwerke auf Basis des BMW M6 GT3 soll Ende November fertig sein...

Die 1975 von Jochen Neerpasch und Hervé Poulain begründete Reihe der BMW Art Cars wird mit gleich zwei Modellen auf Basis des M6 GT3 fortgesetzt. Im Gefolge solcher ebenfalls mit BMW Kunstmobilen betrauter Größen wie Alexander Calder, Frank Stella, Roy Lichtenstein, Andy Warhol und Jeff Koons sind die Chinesin Cao Fei (*1978) und der Amerikaner John Baldessari (*1931) aktuell dabei, ihren Interpretationen eines BMW M6 GT3 den letzten Schliff und die letzten Pinselstriche zu verpassen.  Neben Museen werden beide Modelle auch in ihrem natürlichen Jagdrevier, der Rennstrecke, auftreten. Der Baldessari-M6 soll Anfang 2017 bei den 24 Stunden von Daytona starten, das Modell seiner Kollegin danach bei mehreren Rennen in Asien. Museumspremiere für Baldessaris Art Car wird dagegen noch in diesem Jahr sein - am 30. November bei der Art Basel in Miami Beach.

Ohne vorherigen Bezug zum Thema Automobil näherte sich Cao Fei für ihr BMW Art Car den Themen „Autofahren“ und „Fahrzeug“ als Objekt und Skulptur, verbunden mit einer intensiven Recherche. Zugleich suchte sie die Verknüpfung mit technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts, vor allem in Bezug auf ihre Heimat China. Ihr Ziel: Diese Fortschritte in einer bis dahin noch nicht umgesetzten Weise darzustellen. John Baldessaris Art Car hingegen ist zu einem Gutteil auch Werbung in eigener Sache. Setzt der Meister der Konzeptkunst und überzeugte Minimalist doch Stilmittel vergangener Werke, wie zum Beispiel farbige Punkte in den Grundfarben Rot, Gelb und Blau ein. An einem ersten Designmodell wird zugleich auch das Spiel mit Mehrdimensionalität und Typographie deutlich. Ansonsten wundern wir uns, wie sich doch die Zeiten ändern. Während Andy Warhol 1979 für den Paintbrush eines M1 gerade mal 20 Minuten benötigte, gönnen sich die jüngsten Art Car-Künstler fast zwei Jahre Zeit. Wir hoffen, dass die finalen Produkte – es sind die Nummern 18 (Fei) und 19 (Baldessari) - die lange Tradition der BMW Art Cars würdig fortsetzen. Immerhin liegt das letzte Art Car, der M3 GT2 von Jeff Koons, schon sechs Jahre zurück....

Fotos: BMW

Sie finden Hunderte zum Verkauf stehende klassische und moderne BMW  im Classic Driver Markt gelistet.