Welche Matchbox-Porsche waren Ihre Kinderzimmerhelden?

Vom Porsche 911 bis zum Le-Mans-Renner – den ersten Kontakt mit den schwäbischen Sportwagenikonen haben wir meist als Kind auf dem heimischen Teppichboden gemacht. Mit seinem neuen Buch rückt Autor Christian Blanck die geschundenen "Kinderzimmerhelden" aus Zuffenhausen ins Scheinwerferlicht.

"Was passieren kann, wenn ein Vater eines sehr frühen Sonntagmorgens von seinem kleinen Sohn geweckt wird, um mit Autos zu spielen?" fragte Christian Blanck – und lieferte die Antwort gleich selbst: "Aus dem Spiel wird eine Idee, aus der Idee ein Buch." Auf den 2015 erschienenen Erstlingsband seiner "Kinderzimmerhelden", in dem die verkratzten, aber innig geliebten Spielzeugautos unserer Kindheit plötzlich im Scheinwerferlicht erstrahlten, folgt nun eine Fortsetzung: Dieses Mal sind es ausschließlich die "Helden aus Zuffenhausen", die sich in ihrer ganzen Pracht präsentieren. Turbos und Targas sieht man da, Polizei-Elfer und Le-Mans-Raketen, das eine odere andere Exemplar war vielleicht auch Teil der eigenen Sammlung und ruft nun beim Wiedersehen große Emotionen hervor. "Den Autos fehlen weiter Türen, die Farbe blättert ab, sie haben Beulen, sind verkratzt und erinnern allesamt an Zeiten, in denen man Stunde um Stunde selbstvergessen im Spiel versinken konnte", schmunzelt Christian Blanck. "Blicken wir unseren Helden tief in die Scheinwerfer, glauben wir sogar, ein leises Vrooooaaam, ein Quietsch oder Tatütata zu hören – Heldentöne, die man nie vergisst."

Weitere Informationen auf der Homepage der Kinderzimmerhelden