Diese Spielzeugautos waren die Helden unserer Kinderzimmer

Welcher Bub hat einst nicht unzählige Stunden mit seinen Spielzeugautos verbracht, auf dem Teppich rasante Rennen, Verfolgungsjagden und Unfälle inszeniert - und dabei die große Liebe zum Automobil entdeckt? Christian Blank hat den Helden des Kinderzimmers jetzt einen Bildband gewidmet.

Echte Kumpels mit Schrammen und Beulen

"Was passiert, wenn ein Vater eines sehr frühen Sonntagmorgens von seinem kleinen Sohn geweckt wird, um mit Autos zu spielen? Aus dem Spiel wird plötzlich die Idee - eine, wie sie vorher noch nicht dagewesen ist." Christian Blanck griff zur Kamera - und widmete den zerkratzten und verbeulten Helden des Kinderzimmers einen anrührend schönen Bildband. Da stapeln sich auf 320 Seiten alte Porsche 911 neben britischen Automobilikonen, von Ferraris der 1980er Jahre blättert nach unzähligen Karambolagen der Lack - und war die unproportionierte Siku-Version des Maserati Boomerang nicht unser größter Stolz? "Die Kinderzimmerhelden wurden geliebt. Sie waren oft der erste Besitz unserer Kindheit, ein echter Kumpel", erklärt Blanck. "Sie wurden verteidigt, es wurde um sie gekämpft, geweint. Sie erzählen Geschichten, die wir alle im Kinderzimmer erlebt haben und unsere Kleinen von heute tagtäglich immer noch erleben." 

Ein Weihnachtsgeschenk für große Jungs

So ist das Buch "Kinderzimmerhelden", das in der Edition Panorama erschienen ist, nicht nur ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für alle jene, die ihre Kindheit ebenfalls mit ihrem Miniatur-Fuhrpark auf dem Kinderzimmerteppich verbracht haben - und dabei ihre Liebe zum Automobil entdeckten. Es ist auch eine Inspiration, beim nächsten Elternbesuch einmal wieder die verstaubte Kiste vom Dachboden zu holen und den Helden von einst nochmals die Ehre zu erweisen. 

Das Buch "Kinderzimmerhelden" von Christian Blanck ist in der Edition Panorama erschienen und kostet 24,80 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie hier