Werkstattbesuch bei Cool & Vintage, den Meistern der Custom-Landys

In sieben Jahren hat Cool & Vintage eine unverkennbare ästhetische Handschrift für stilvoll restaurierte klassische Land Rover geschaffen, die eine Kultgemeinde in der ganzen Welt begeistert. Es war jetzt endlich an der Zeit, diesen Himmel der Hipster in Lissabon zu besuchen.

Von der Sonne geküsste Strände, schöne Surfer-Girls und dazu makellos präsentierte alte Land Rover – das kann nur die Handschrift von Cool & Vintage sein. Diese traumhaften Visionen haben den in Lissabon basierten Restaurierer mit ihrer einmaligen Interpretation von Defender- und Seriesmodellen Kultstatus beschert, der seit 2012 Land Rover-Enthusiasten wie Hipster gleichermaßen anlockt. 

Diese Bilderwelt mag zwar ausgesprochen fantasievoll und ein bisschen verrückt wirken, aber sie unterstreicht die Philosophie von Gründer und Kreativdirektor Ricardo Pessoa. Der Marketingexperte mit einer Leidenschaft für Klassiker lernte von seinem Vater im Alter von sieben Jahren wie man einen Land Rover fährt. Dieses Auto verkörpert für ihn eines: Freiheit. „Der Land Rover formt unsere Vorstellung von Freiheit und ist ein Symbol unbegrenzter Möglichkeiten”, erklärt er. „Wir wollen Menschen ansprechen, die Spaß an der Freude haben und mit diesen Autos bleibende Erlebnisse wollen. Deswegen kreieren wir diese Filme und Fotos – sie sollen Besitzer anregen, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen.”

Pessoas Entschluss, sich ausschließlich auf Land Rover zu konzentrieren, hat mit der durch und durch funktionalen Natur dieser Autos zu tun. Alles begann damit, dass er eine Reihe von klassischen Fahrzeugen kaufte und zunächst für Freunde leicht verändert ausstattete. Die private Passion verwandelte sich schließlich in ein Unternehmen, dass jährlich zehn Land Rover-Restaurierungen fertigt, deren überragende Qualität Kunden aus der ganzen Welt angezogen hat. 

„Die Land Rover waren immer die Basis, aber vorher haben wir auch mit etlichen Alfa Romeo, Mini und manchmal auch einem Porsche gehandelt”, erinnert sich Pessoa. „Aber irgendwann machte ich mir Gedanken über deren Wert und ob er steigt oder sinkt.” Bei Land Rover waren diese Sorgen nie ein Thema. Im Gegenteil, es ist eher so, dass er trotz überwältigender Nachfrage, Verzögerungen beim Umbau und ungeduldigen Kunden kein größeres Vergnügen kennt, morgens als erster die Werkstatt aufzusperren und die rund 30 Fahrzeuge in ihren unterschiedlichen Umbauzuständen zu betrachten. „Wenn mir ein Exemplar besonders gut gefällt, könnten Sie mir das Doppelte des Werts bieten, ich würde es trotzdem nicht verkaufen!”

Dabei ist Cool & Vintage nur eine von hunderten von Firmen, die Land Rover-Restomods bauen. Aber das Renommee der Portugiesen basiert auf zwei Gründen: die unvergleichliche Qualität der Ausführung und der ästhetische Anspruch. „Für mich zählte Land Rover immer zu den Beispielen herausragenden Industriedesigns, deshalb wollte ich nie zu viel herumspielen. Wir wollen immer der Form und der Historie treu bleiben, aber mit unserer individuellen Nuance, die sich mal in einer kräftigen Farbe oder einer aggressiveren Ausstrahlung ausdrücken kann.” Ursprünglich wollte Pessoa seine Vision des ultimativen Beach Car mit einem südeuropäischen Lebensgefühl verschmelzen.

Interessanterweise war es aber gerade Pessoas Wunsch, alltagstaugliche Autos zu gestalten, der zwar zu der kühnen Farbgestaltung und weniger zu den originellen Spezifikationen führte, die alle kennen und schätzen. Wenn man sich an die Anfangszeit von Cool & Vintage erinnert, fällt einem auf, dass die ersten Land Rover meist in Originalfarben lackiert und passend zum Baujahr korrekt spezifiziert waren. Ein Umstand, der Sammler auf der Suche nach einer günstigen Gelegenheit anzog, die aber das Auto nicht benutzen wollten. „Ich entdeckte, dass die Sammler das Interesse verloren, wenn ich die Autos in kräftigen Farben lackierte und große Räder montierte.” 

Im kommenden Jahr starten Ricardo und sein talentiertes Team den 100. Umbau – längst sind Cool & Vintage im Epizentrum der Land Rover-Gemeinde für Sonderanfertigungen angekommen. Erst letzten Monat hat man unglaubliche 20.000 Aufkleber über die eigene Website verkauft. Diese Sticker dürften vermutlich auf Land Rover-Exemplaren in der ganzen Welt Aufmerksamkeit erregen. Aber inzwischen spüren Menschen auch instinktiv, welche Fahrzeuge die echte Handschrift aus Lissabon tragen – das macht Ricardo besonders stolz. „Wir haben diese charakteristische Ästhetik mit Wiedererkennungswert entwickelt, die alle lieben. Die Pointe ist, dass wenn wir heute einen Land Rover in Originalfarbe und Ausstattung aufbauen, die Menschen trotzdem erkennen, dass er von Cool & Vintage stammt.”

Cool & Vintage plant, zehn Land Rover pro Jahr zu restaurieren, wobei einer davon immer für ein Spezielles Projekt reserviert bleibt wie kürzlich das Art Car, dass 2018 mit dem portugiesischen Straßenkünstler Vasco Costa entstand. Rund die Hälfte der Produktion geht in die USA, obwohl Pessoa meint, dass sich die Zahl noch erhöhen ließe, zieht er europäische Kunden vor, weil sie ihm mehr kreativen Freiraum gewähren.

Je nach Modell und Spezifikation kann die Restaurierung sechs bis zehn Monate in Anspruch nehmen, mit Entstehungskosten von 70.000 Euro - beispielsweise für einen sehr originalen Series III -  bis hin zu, nun ja, den Möglichkeiten eines unbegrenzten Budgets. Aktuell muss sich die Warteliste ein Jahr gedulden, und das hat seine Gründe. Jede Restaurierung fordert über 1.000 Arbeitsstunden inklusive 1.000 Kilometer an Straßentests, um etwaige Probleme zu lösen. Und natürlich um diese traumhaften Fotoshootings zu realisieren. Die makellose Qualität des fertigen Produkts ist offensichtlich. Wie Pessoa selbst betont, hat er nicht das Rad neu erfunden. Es sind eher die vielen kleinen Details, die sich zu einem einzigartigen, gesteigerten und sofort erkennbaren ästhetischen Ganzen fügen. 

Man wird auch keinen aus der Corvette verpflanzten V8 unter der Motorhaube entdecken. „Wer ein schnelles SUV sucht, sollte einen Mercedes G63 AMG kaufen. Ein Land Rover soll langsam unterwegs sein – dann entschleunigt man selbst und verzichtet auf die übliche Geräuschkulisse. Man kann nicht telefonieren, weil es zu laut, unruhig und windig ist. Man muss alles vorher erledigt haben, ehe man rein klettert. Selbst eine kurze Ausfahrt ist dann wie eine kleine Flucht aus dem Alltag.”

Die Qualität, die Cool & Vintage abliefert, hat dazu geführt, dass die Projekte bei verschiedenen Veranstaltungen wie die kalifornische Parking Lot d `Elegance als eines der wichtigsten amerikanischen Land Rover-Events präsentiert wurden. Welches der rund 90 Autos, die er inzwischen umgebaut hat, liegt Pessoa besonders am Herzen? „Meist jenes, das wir gerade fertiggestellt haben. Aber es gibt drei, die ich besonders hervorheben möchte: beim dunkelroten Series III, den wir für Stig Edvardsen aus Oslo geschaffen haben, handelt es sich um den wohl stilvollsten Land Rover, der mir je zu Gesicht gekommen ist. Die Karosserie unseres Art Cars wurde von meinem guten Freund Vasco Costa nach allen Regeln der Kunst bemalt – unkonventionell und grenzüberschreitend. Und mit Steves mandarinenfarbigem Auto verwirklichte ich eine Idee, die ich über ein Jahr mit mir herumgetragen hatte.” Die Anfrage der globalen Kultmarke Deus ex Machina, ob er nicht ein Auto für sie bauen wollte, war für Pessoa ebenfalls ein Ritterschlag. 

Pessoa verspricht für die nicht allzu ferne Zukunft die Auflage Cool & Vintage 2.0, allerdings geht es aktuell hauptsächlich darum, ein besonderes Projekt für die Jubiläumsnummer 100 zu finden. Obwohl die Marke Cool & Vintage noch relativ jung ist, haben sie es geschafft, die eingeschweißten Land Rover-Enthusiasten für sich zu gewinnen und damit auch neue Räume für andere zu eröffnen. Aber letztlich schenken die kreativen Portugiesen noch viele wunderbare Geschichten, die sich um diese robuste, zu Allem bereite Ikone ranken. Wer will erst auf den Freitag warten, um das eigene Abenteuer made in Portugal zu starten!

Fotos: Tom Shaxson für Classic Driver © 2019 

Wenn Sie noch mehr über Ricardo und die restaurierten Land Rover von Cool & Vintage erfahren möchten, besuchen die Firmenwebsite oder folgen Sie dem Team auf Instagram.