Snapshot, 1966: Kleiner Überschlag, große Freude

Ein demolierter Mercedes auf dem Dach. Ein Herr in Anzug und Sonnenbrille, der diabolisch lächelnd die Türe öffnet. Was ist passiert? Sind wir etwa Zeuge eines grausigen Verbrechens geworden?

Tatsächlich ist der Mann mit den hochgekrempelten Hemdsärmeln und der sichtlich guten Laune für den Unfall verantwortlich - allerdings hat er die Limouine nicht aus Habgier oder Mordlust zum Überschlag gebracht, sondern aus Neugier. Herr Professor Huber, so heißt der Herr, ist nämlich bei Daimler für die Rohbauuntersuchung zuständig und prüft hier im Jahr 1966 in Sindelfingen nach einem Überschlagsversuch die Türöffnungskräfte des Mercedes-Benz 250 S. Das Ergebnis scheint positiv ausgefallen zu sein. Zwei Details lassen uns jedoch misstrauisch zurück: Zuckt in Professor Hubers Mundwinkeln nicht doch auch die Freude an der mutwilligen Zerstörung? Und wo zur Hölle gab es im Stuttgart der 1960er Jahre so coole Sonnenbrillen?

Foto: Mercedes-Benz Archiv