Goodwood Revival Settrington Cup: Youngsters auf dem Revival-Track

Goodwood-Revival-Gastgeber Lord March macht sich schon jetzt Gedanken um den Nachwuchs. Damit sein Revival-Festival auch in den nächsten Generationen fortbesteht, starten in diesem Jahr die jüngsten Renfahrer beim Settrington Cup. Gefahren wird mit Austin-J40-Tretautos.

Am Revival-Samstag und –Sonntag werden ein Teil der Goodwood-Rennstrecke und die Pit-Lane zum Settrington-Race-Track. Das 220-Yard-Rennen wird mit einem Le-Mans-Start beginnen und wie bei den „Großen“ gewinnt der Schnellste das anspruchsvolle Rennen, bei dem es eine Schikane und eine sehr lange Zielgerade zu meistern gilt.

Gestartet wird in den legendären Austin Junior Cars, die bis 1971 in Bargeod, als Hilfswerk für versehrte Mienenarbeiter Ende der 1940er-Jahre gegründet wurde. Das Modell Austin J40 erfreute sich in dieser Zeit größter Beliebtheit bei britischen Kindern. Wie es sich für richtige Rennwagen gehört, warten die kleinen Pedalkraftwagen (PKW) in einem eigenen Paddock auf ihren Renneinsatz.

Dem Sieger des Settrington-Cup werden nicht nur die jungen Damen zu Füssen liegen, sondern kein Geringerer als Sir Stirling Moss wird die Preise den Gewinnern übergeben. Gentleman, tie your shoes!

 


Photos: Goodwood

The Goodwood Motorsport: www.goodwood.co.uk/motorsport