Ein Range Rover, dem das britische Wetter gar nicht passt

Unter all den Umbauten des Range Rover, die in den 1970er und 1980er Jahren gefertigt wurden, waren vor allem die Cabriolets in den Golfstaaten beliebt. Ein Blick auf dieses wunderbare Exemplar erklärt das Geheimnis ihres Erfolges.

Der hier gezeigte, unserer Ansicht nacht durchaus gelungene Range Rover Convertible wurde einst beim Spezialisten Special Vehicle Conversions Ltd umgebaut - und fiel seinem jetzigen Besitzer tatsächlich bei einem siegreichen Kartenspiel in den frühen 1990er Jahren in die Hände. Der glückliche Gewinner hatte jedoch weder Verwendung noch Platz für den ungewöhnlichen Geländewagen und lagerte ihn ein. Die Jahre vergingen und mit der Zeit vergaß der Besitzer, wo er den Range Rover überhaupt geparkt hatte. Erst 2014  weckte er das korpulente Cabriolet aus seinem Dornröschenschlaf.

Eine achtmonatige Restaurierung brachte den ungewöhnlichen Range Rover, der nur 62.500 Meilen gelaufen ist, wieder zum Glänzen. Nun soll der Wagen versteigert werden: Silverstone Auctions bringt ihn am 14. November im Rahmen des NEC Classic Motor Show Sale zum Aufruf, der Schätzpreis liegt bei 35.000 bis 40.000 Pfund. Im Katalog wird bereits über die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des Range Rovers fantasiert: "Er würde sich sowohl bei einem Jagdausflug im Moor genauso gut machen, wie mit dröhnendem Motor auf der King's Road in Chelsea". Dem können wir nur zustimmen.

Photos: Silverstone Auctions