Dieser schmerzhaft schöne Ferrari wurde nach der Königin aller Rennen benannt

Als erster Beitrag zur legendären Renngeschichte der Ferrari-250-Modelle hat der 250 MM viel zu erzählen. Nur 17 Coupés wurden gebaut. Diese wunderschöne Sonderanfertigung ist seltener als ein 250 TdF, SWB und selbst ein GTO.

Das erste Kapitel

Noch vorher hatte Rennfahrer Giovanni Bracco verkündet, dass er gewinnen oder sonst bei dem Versuch sterben werde. Es kam aber nicht zum Äußersten. Sein Sieg bei der Mille Miglia von 1952 in einem 250-Prototyp wurde von Ferrari mit der Taufe des ersten 250-Serienmodells als MM gewürdigt. Dieses Exemplar, das im Classic Driver Markt von Kidston SA angeboten wird, hat in seiner Epoche viele Rennen bestritten, nicht zuletzt beim italienischen Taufpaten. Der Rennwagen befindet sich trotz aller Wettkämpfe in hervorragendem Originalzustand. Allein beim Anblick dieser Sitze könnte man ins Schwärmen geraten.

Fotos: Kidston SA