Diese sexy Studie ist das Werk eines ehemaligen Ferrari Designers

Während seiner Zeit bei Pininfarina überwachte Ken Okuyama das Design moderner Klassiker wie Ferrari Enzo oder Maserati Birdcage 75th. Nun kommt aus seinem eigenen Studio diese wunderschöne Roadster-Studie – mit unverkennbar italienischen Einflüssen....

Luftig und sexy

Der Kode57 Roadster basiert auf der Bodengruppe des Ferrari 599 GTB; der als Front-/Mittelmotor installierte 6,0-Liter-V12 leistet dank Novitec-Tuning 700 PS. Das Concept Car verströmt einen starken Hauch der im Jahr 2000 herausgekommenen Studie Ferrari Rossa – was aber kein Nachteil sein muss. Die Zahl im Namen weist auf 1957 hin, sollen doch Details wie die Einblicke in die Vorderradaufhängung erlaubenden Kotflügel an 50er-Jahre-Heroes wie den Testarossa erinnern. Nur fünf Modelle des über Scherentüren zugänglichen Zweisitzers sollen gebaut werden, zum Stückpreis von 2,5 Millionen US-Dollar. Wer sagt da noch, japanische Autos seien nicht anziehend? 

Fotos: Ken Okuyama Design