Artcurial erzielt 32 Millionen Euro für Ferrari 335 S Werksrennwagen

Der Hammer ist gefallen: Auf seine charmant-fahrige Art konnte Artcurial-Chefauktionator Hervé Poulain heute in Paris einen Ferrari 335 S Werksrennwagen von 1957 für spektakuläre 32.075 Millionen Euro versteigern.

Sold!

Selten hat man einen so vollgepackten und erwartungsvollen Verkaufsraum gesehen, wie bei der diesjährigen Rétromobile-Auktion von Artcurial. Nach dem Sensationsverkauf der Baillon Collection im vergangenen Jahr stand 2015 einer der begehrenswertesten Rennwagen der Scuderia Ferrari ganz oben auf dem Podest. Der Ferrari 335 S Spider Scaglietti mit Chassisnummer 0674 war von einer ganzen Reihe außergewöhnlicher Rennfahrer pilotiert worden, darunter Stirling Moss, Wolfgang von Trips, Luigi Musso und Mike Hawthorn. Seinen „Ruhestand“ hatte der Spider, der als einer der begehrenswertesten Ferrari-Rennwagen aller Zeiten gilt, schließlich in der Ausnahmesammlung von Pierre Bardinon verbracht. Artcurial hatte den Ferrari auf einen Hammerpreis von 28 bis 32 Millionen Euro plus Aufschlag geschätzt, der Preis von 32.075 Millionen Euro beinhaltet 12 Prozent Käuferzuschlag.

Fotos: Rémi Dargegen für Classic Driver © 2016

Eine vollständige Zusammenfassung der Artcurial-Auktion im Rahmen der Rétromobile 2016 in Paris lesen Sie am Montag bei Classic Driver.

https://www.classicdriver.com/de/article/autos/artcurial-erzielt-32-millionen-euro-fuer-ferrari-335-s-werksrennwagen
© 2016 ClassicDriver. All rights reserved.