Frédérique Constant kreiert Smartwatch für Wohltätigkeitsauktion

Vorgestellt zu Jahresbeginn ist Frédérique Constants „Swiss Horological Smartwatch“ eine geschmackvolle Alternative zur Apple Watch. Jetzt hat die Schweizer Uhrenmanufaktur ein Unikat hergestellt, das für wohltätige Zwecke bei der Genfer Only Watch 2015 im November versteigert werden soll.

Der Reiz der Apple Watch und ähnlicher Wearables ist nachvollziehbar, aber aufgrund der Massenherstellung und des modernen Designs dürften sie nie den traditionellen Zeitmesser am Handgelenk des anspruchsvollen Gentlemans ersetzen. Frédérique Constant erkannte als erster diese Marktlücke und präsentierte im Februar 2015 seine „Swiss Horological Smartwatch“. Zu ihren Schlüsselfunktionen gehören Smartphone-Integration via Bluetooth-Verbindung, MotionX-Aktivitätserfassung und Sleeptracker-Schlaferfassung mit denen Tagesaktivitäten wie Schlaf und Bewegung gemessen werden können, die dann auf einer Skala von 0 bis 100 per Zeiger angezeigt werden.

Smartwatch für einen smarten Zweck

Als einer von mehreren Uhrenherstellern, die eigens für Only Watch – eine Wohltätigkeitsauktion zugunsten der Duchenne-Muskeldystrophie-Forschung – ein Unikat produzierten, wartet Frédérique Constant jetzt mit einer einzigartigen Version der „Horological Smartwatch“ auf. Auf der Rückseite des Unikats mit Rosé-Vergoldung ist eine Erinnerung an die Wohltätigkeitsveranstaltung eingraviert, der Zeitmesser verfügt über ein dunkelgrünes Ziffernblatt und wird in einer speziellen Präsentationsbox inklusive iPhone 6 den Besitzer wechseln … und all das für eine gute Sache.

Fotos: Frédérique Constant

Diverse Frédérique Constant Uhren werden zurzeit im Classic Driver Markt zum Verkauf angeboten.