Die komplizierteste Uhr, die je gebaut wurde

Kaum vorstellbar: Sie besitzt rund 2.800 Komponenten, die 57 unterschiedliche Komplikationen ermöglichen. Damit ist die neue Vacheron Constantin Referenz 57260 der vermutliche komplexeste Zeitmesser, der je erschaffen wurde.

Acht Jahre Entwicklungszeit

Drei Uhrmachermeister aus der großen Manufaktur von Vacheron Constantin haben sich über acht Jahre lang der Entwicklung dieser Über-Uhr gewidmet. Die Referenz 57260 wurde von einem Kunden in Auftrag gegeben, der sich nur eines wünschte: man möge ihm den kompliziertesten und technisch anspruchvollsten Zeitmesser bauen. Mit einem Gewicht von fast einem Kilo und einem Durchmesser von 50.55 mm besitzt die Vacheron unter ihren zwei Zifferblättern genau 57 Komplikationen, wobei zehn davon Innovationen in der Welt der hohen Uhrmacherkunst darstellen. Die Referenz 57260 wird übrigens optimistisch als Taschenuhr bezeichnet. Aber um eine Jacke auszubeulen ist sie viel zu schade, denn man möchte nur noch zusehen, wie die Miniatur-Mechanik in feinst abgestimmter Harmonie das Vergehen der Zeit misst.