Die MB&F bricht mit allen Regeln - ganz wie einst die Can-Am-Rennwagen

Jedes Jahr präsentieren Max Büsser und seine Freunde, besser bekannt als MB&F, eine innovative wie unkonventionelle „Horological Machine”. Die Edition HM8 für 2016 feiert den wilden Geist der großen, brutalen Can-Am-Autos der sechziger und siebziger Jahre.

Die Regeln neu definieren

Zum 50. Jubiläum des Can-Am Challenge Cup würdigt MB&F diese verrückte und letztlich regelfreie Rennserie mit einem neuen Zeitmesser. Das auffällig scharfe und kantige Gehäuse ist sowohl gebürstet wie poliert und zeichnet sich durch ein Design aus, das an die kastigen und brutalen Maschinen erinnert, die das Regelwerk für Hochgeschwindigkeit neu geschrieben haben. Zum Beispiel durch die aus Titan geformten „Rollbügel”, die das Gehäuse überspannen. Die Zeit lässt sich an zwei Scheiben ablesen, die seitlich angebracht sind. Durch den Einsatz von Prismen und einem Saphirglas lassen sie sich allerdings in einem „normalen” Winkel erkennen. Im Triebwerk der HM8 ist ein Girard-Perregaux-basiertes Uhrwerk, dessen Komponenten wie ein kleiner Motor gearbeitet sind. Die MB&F mag so verrückt sein wie ihre Inspirationsquelle, aber das Team hat geschickt traditionelle, elegante Uhrmacherkunst mit zeitgemäßer und innovativer Technologie verschmolzen.

Fotos: MB&F

Sie können eine große Auswahl an modernen und klassischen Uhren zum Verkauf im Classic Driver Markt entdecken.