Arne Jacobsens berühmtes Designhotel wird im Frühling wiedereröffnet

Als der dänische Architekt Arne Jacobsen 1960 das Radisson Blu Royal Hotel in Kopenhagen entwarf, schuf er damit nicht nur das weltweit erste Designhotel, sondern auch den ersten Wolkenkratzer des Landes. Space Copenhagen hat mit der Restaurierung zugleich eine große Verantwortung übernommen.

Ikone der Architektur

Es waren nicht die 260 Zimmer und Suiten, die Lobbys und Meeting- und Veranstaltungsräume, die das Radisson Blu Royal Hotel vor allen anderen Hotels in Kopenhagen auszeichnete: Es waren die reflektierende Fassade, die entspannte Atmosphäre und die innovativ gestaltete Innenarchitektur. Jetzt, 55 Jahre nach der Eröffnung, wurde Space Copenhagen mit der Aufgabe betraut, aus diesem Hotel eine Topadresse des Designs für die heutige Zeit zu schaffen. Auf der Basis der Hotelarchive hat das Unternehmen das Layout der Lobby verändert, um es an Jacobsens ursprünglicher Idee eines lebhaften öffentlichen Raums heranzuführen. Die abgehängte Treppe bleibt ein Blickpunkt, aber einige von Jacobsens berühmten Möbeln wie der Egg Chair, Swan Chair und Drop Chair wurden neu bezogen, außerdem schuf das Design Studio neue Stücke und zog auch moderne Materialien heran, um Jacobsens Originale zu unterstreichen. Aktuell sind Erdgeschoss, Lobby, Restaurant und Bar, der Meeting Room im ersten Stock sowie einige Zimmer bereits fertig renoviert. Im Frühling folgen die restlichen Gästezimmer - ein idealer Zeitpunkt um eine der Trendstädte Europas zu besuchen.

Fotos: Joachim Wichmann

Wenn Sie mehr über die Restaurierung oder eine künftige Buchung erfahren möchten, besuchen Sie die Website von Radisson Blu.