Diese Ducati 749 Remastered lockt Liebhaber einer vergangenen Ära

Auf der Basis eines Serienmodells ein Meisterwerk zu schaffen, ist schon der Ausdruck höchsten Könnens. Zwei italienische Schlosser und Designer haben mit dieser komplett neuen Interpretation der Ducati 749 ein Zeugnis ihrer kreativen Überlegenheit abgegeben.

Recycling vom Allerfeinsten

Bekanntheit erlangte das kleine, feine Designhaus Vibrazioni Art Design durch handgefertigte Möbel, die aus alten Ölfässern recycelt worden waren. Jetzt haben sie das Potenzial dieses eher ungewöhnlichen Altmetalls für Motorräder entdeckt: Das Resultat der jüngsten Rekonstruktion ist diese einzigartige Ducati 749. Die Form des Bikes mag noch vertraut erscheinen, zumal der Benzintank von einer Ducati Scrambler entliehen wurde, aber die anderen Metallkomponenten hat man so noch nie gesehen - sie wurden aus alten Sunoco-Ölfässern geformt. Dieser attraktiv patinierte Stahl verwandelte sich nicht nur in einen Tank, sondern diente auch als Material für den Sitz im Flat-Track-Stil, den hinteren Karosserieteilen und den markanten Frontschild mit Belüftungsschlitzen. Nicht nur wurden Gitter- und Unterrahmen modifiziert, Vibrazioni tauschte auch die Gabeln gegen jene der Ducati Streetfighter aus und verbaute noch die Motorradschwinge der Ducati 1098, die Lenker stammen von einer Multistrada.  Ölfässer sind in der letzten Zeit zu Ausstattungsstücken so mancher Jungesellenhöhle und zu Garagen avanciert. Aber diese Ducati 749 offenbart, welche Möglichkeiten in den guten alten Calypso-Fässern noch stecken.

Fotos: Fibrazioni Art Design

Hunderte von Motorrädern, die darauf warten, gleich gefahren oder umgebaut zu werden, kann man im Classic Driver Markt entdecken.