Ein Londoner Designstudio hat den Jaguar D-Type digitalisiert

Grafikdesign und Autos gehen Hand in Hand. Insofern nimmt es nicht Wunder, dass das digitale Produktionsstudio Ink sich letztes Jahr am Rendering eines Porsche 917 versuchte. Jetzt haben die Briten ein zweites Kultauto aufs Korn genommen: den Le-Mans-Sieger Jaguar D-Type...

Bis ins letzte Detail

Wenn Ihnen der Look des Jaguar D-Type auf RM Sotheby’s New Yorker Auktion letzte Woche gefallen hat, aber Sie die nötigen zwei Millionen Pfund gerade nicht zur Hand haben, dann sind diese digitalen Bilder fast ein adäquater Ersatz. Mithilfe verschiedener Designsoftware hat das Team von Ink die eleganten und kurvenreichen Linien von Malcolm Sayers Meisterstück bis ins letzte Details erfasst - inklusive schmuddeliger Rädern und Hitzeverfärbungen der Auspuffrohre. Und durch die weiße Lackierung und das Fehlen von Aufklebern kommen die fast erotischen Formen des D-Type erst so richtig zur Geltung. 

Fotos: Ink 

Gerahmte Drucke von Inks Jaguar D-Type Renderings können Sie hier kaufen.