In diesem puristischen japanischen Wohntempel fühlt sich ein Ferrari wohl

Dieses moderne Haus in der japanischen Stadt Shunan wurde von Kubota Architect Atelier gebaut und ist der kontemplative Gegenentwurf zum Trubel vor der Tür. Außerdem kann man seinen Ferrari immer im Blick behalten.

Nur ein Schritt von der einen Welt in die andere

Shunan ist eine Industriestadt nahe der Seto-Inlandsee und bietet weder einen besonderen Charakter noch landschaftliche Schönheiten. Folglich mussten sich die Architekten von Kubota Architect Atelier beim Entwurf dieses minimalistischen Hauses einiges einfallen lassen. Sie entschieden sich für eine Art von Inseldesign mit drei Hauptwänden in L-Form, die den Lichteinfall und Luftstrom im Bau beeinflussen und zugleich eine Umgebung ermöglichen, die vom Trubel und Krach der Stadt abgeschirmt ist. Pool und Terrasse sind wunderschön als Einheit integriert und wirken japanisch minimalistisch und kontemplativ – es sein denn, das italienische Herz des im Carport ruhenden Ferrari Mondial brüllt durch die Stille.

Fotos: Dezeen / Kenji Masunaga