Pixel in Perfektion lassen Supercars aus Bits und Bytes kunstvoll lebendig werden

Aus einer Idee, die vor sieben Jahren entstand, fesselte Will Aron sofort unser Interesse, als er seinen einmaligen graphischen Stil beim Tyre Kicker Club einsetzte. Wir mussten einfach noch mehr von ihm erfahren.

Schön, Sie kennenzulernen, Will! Wie hat alles angefangen?

Ich bekam die Idee dazu vor rund sieben Jahren. Ich saß in meinem Zimmer und sah mir ein Musikvideo mit dem Titel „8-bit trip“ von Rymdreglag an. Etwas zur selben Zeit schuf ein Künstler mit Namen „Jim´ll Paint It“ eine  Serie mit Filmautos im pixellierten Stil. Beides kam in meinem Kopf zusammen und ich fand: Warum es in diesem Stil nicht mal mit Straßenautos versuchen?

Spannend! Und so starteten Sie dann vor ein paar Jahren Ihren Instagram-Account, aber ich vermute, dass Sie erst in den letzten Monaten besonders viel Aufmerksamkeit generiert haben?

Ich wollte etwas völlig anderes entwickeln und ließ mich von der Instagram-Seite des Tyre Kicker Club inspirieren. Ich benutzte ihr Logo und wählte einige coole Autos aus ihrem Treffen im Sommer aus. Das Konzept fiel auf und zugleich bekam ich tollen Zuspruch vom Team, das den TKC-Instagram-Account gestaltet.

Lassen Sie uns zurück auf Anfang gehen und über Ihren Werdegang sprechen. Was haben Sie zum Beispiel studiert?

Ich habe an der Universität den kreativen Einsatz von digitalen Medien studiert sowie Film und Photographie. Ich war schon immer kreativ und fotografiere auch seit acht Jahren Autos. Außerdem liebe ich alte Computerspiele – ich glaube, ich stecke immer noch in den Neunzigern! Dieses Interesse mit meiner Faszination für alle Arten von Autos zusammenbringen zu können, fühlt sich wie ein wahrgewordener Traum an.

Wie lange brauchen Sie, um jedes dieser Bildnisse fertigzustellen?

Ausgehend vom Grad der Komplexität kann das zwischen 30 Minuten bis zu zwei Stunden dauern. Als ich damit anfing, dauerte es natürlich sehr viel länger, aber dann verstand ich, dass es einen einfacheren Weg gibt, diese graphischen Werke zu erzeugen. Der Big Shock Dakar Truck beispielsweise dürfte in der letzten Zeit meine aufwändigste Arbeit gewesen sein. Er wird bald veröffentlicht!

Haben Sie Pläne, Ihre Graphik in Richtung T-Shirts oder Sticker zu erweitern?

Meine Freunde stecken immer voller Ideen für den nächsten Schritt und mein Kopf entwickelt auch laufend neue Einfälle. Ich würde mich zum Beispiel gerne auch Animationen versuchen. Es wäre auch schön, damit eines Tages auch Geld zu verdienen. Wenn Menschen tatsächlich meine Werke kaufen wollten, wäre das fantastisch. Aber es ist noch zu früh, über diese Dinge nachzudenken, und ich erwarte auch nicht viel. Dagegen bekomme ich online durch die vielen wunderbaren Kommentare schon viel zurück. Das ist nicht nur bereichernd, sondern auch ein großer Spaß. Ich liebe, dass Kreativität keine Grenzen kennt.

Entdecken Sie Wills Arbeiten auf Instagram: 8-Bit Supercars.