Zur Feier des Jahrhundert-Geburtstags blickt BMW 100 Jahre in die Zukunft

Der 100. Geburtstag ist natürlich Grund genug, um auf eine große Geschichte zurück zu blicken. Aber BMW hat auch den Blick in die Zukunft gewagt. Wie wird man in 100 Jahren Auto fahren? Vielleicht so: mit dem BMW Vision Next 100 Concept.

Der Vision Next 100 ist der erste einer Reihe von Concept Cars, die BMW zur Feier des 100-jährigen Bestehens der Marke präsentieren möchte. Diese Vision ist Ausdruck des gebündelten Wissens der Designer und Ingenieure - eine Art Kristallkugel der automobilen Zukunft. Für BMW ist der Übergang zum autonomen Fahren zwangsläufig, weshalb das Concept zwei Fahrmodi anbietet: im Zustand „Ease” fährt das Auto selbständig und der Fahrer kann entspannen, im Modus „Boost” wird das Fahrzeug vom Menschen selbst gelenkt und kontrolliert. Gerade mit der zweiten Option schlägt das Unternehmen einen Bogen zurück zu den dynamischen Attributen, die einst die „Ultimate Driving Experience” und die Kontrolle durch den Piloten in den Vordergrund gestellt haben. 

Vision Next 100

Von den Abmessungen soll sich das Konzept an der 5er-Reihe orientieren, wobei das großzügige Interieur eher an das Raumgefühl des Siebeners erinnert. Die radikale Kohlefaser-Karosserie wurde aus den Restmengen der normalen Verbundstoffherstellung geformt und beeindruckt mit einem cW-Wert von nur 0,18. Auch diese Zero Emissions-Vision trägt stolz die Niere, die Automobilgeschichte geschrieben hat, nur, dass sich hinter dem Grill nicht die konventionelle Kühlung für den Verbrennungsmotor verbirgt, sondern eine Ansammlung von Sensoren. Das futuristische „Monospace”-Interieur strotzt geradezu vor Technologie. Aus allein 800 Komponenten besteht das „Alive Geometry”-Anzeigensystem, das sich über die gesamte Armaturentafel wie über einige der Seitenelemente erstreckt und zusammen mit dem neuen Head-up-Display eine nahtlose Informationseinheit für den Fahrer bietet, egal, ob es nun der Mensch ist der kontrolliert oder die Technologie. Der Innenraum ist auch in der Lage, sich ergonomisch and den jeweiligen Fahrmodus anzupassen. Wurde „Ease” gewählt, fährt das Lenkrad zurück und der Sitz lässt sich gesellig zu den anderen Passagieren schwenken. Über die Art des Antriebs schwiegen die Zukunftsforscher von BMW - wer kann schon heute ahnen, was in 100 Jahren der Fall sein wird?

Und noch eine interessante Nachricht gab es von den Feierlichkeiten in München: Die stetig wachsende BMW Group Classic, die Kuratoren der Historie, werden in einer der Originalfabriken der Herstellers umziehen, die 1918 errichtet wurde.

Fotos: BMW

Sie finden eine weltweite Auswahl an klassischen und modernen BMW zum Verkauf im Classic Driver Markt.

Sie besitzen noch nicht die Classic Driver App? Sie können unsere Marktplatz-App für Autos, Motorräder, Uhren, Yachten, Sammlerstücke und Immobilien kostenlos für Ihr iPhone oder iPad herunterladen.