Porsche 356 Coupé: Wie bestellt für eine Alpentour

Wer stilvoll, mit ausreichend Stauraum für zwei und adäquatem Vortrieb die Alpen überqueren möchte, kommt an diesem 1965er Porsche 356 SC nicht vorbei.

Der hier gezeigte Porsche 356 SC wurde am 16. Januar 1965 in Italien ausgeliefert. Als leistungsstärkere Variante der finalen C-Baureihe, die sich durch mehr Komfort und Scheibenbremsen an allen vier Rädern auszeichnete, hatte der Porsche ausreichend Beschleunigungs- und Verzögerungsleistung, um problemlos über alle Berge zu gelangen. Wer heute mit dem Zuffenhausener eine Alpenquerung plant, braucht sich demnach keine Sorgen zu machen, dass dem Vierzylinder am Berg die Puste ausgeht. Auch nicht dann, wenn man den – dank umlegbarer Fond-Sitze – großen Stauraum ausgenutzt hat.

Laut Anbieter befindet sich der 356 nach sorgfältiger Restaurierung in attraktivem Zustand. Mit viel Fingerspitzengefühl wurde die Substanz des Wagens restauriert, der Motor zerlegt und neu aufgebaut. Patina blieb derweil erhalten. Ein Porsche, wie bestellt für eine Alpentour.

Weitere Angebote des Händlers Automobilia Franco Lembo finden Sie im Classic Driver Markt.