Oh, Giulia! Diese Alfa-Schönheit vertreibt uns den Winter-Blues

Was ist das beste Heilmittel für das Stimmungsloch zur Jahreswende? Ganz einfach: Ein zum Renntourenwagen aufgerüsteter Alfa Romeo Giulia Spider und ein paar schöne Nebenstraßen in den britischen Cotswolds...

Die historische Rennsaison ist leider für dieses Jahr beendet. Doch so wie die Rennteams und Hersteller bereits gedanklich in die nächste Saison schweifen, werfen auch wir schon mal einen Blick auf den prall gefüllten Kalender für 2017. Ob Sie nun ein erfahrener Rennfahrer oder ein Anfänger auf der Suche nach einem geeigneten Einstiegsfahrzeug sind – dieser wunderschöne blaue Alfa Romeo Giulia Spider ist ideal geeignet, um im neuen Jahr die individuellen Fahrkünste weiter zu verfeinern. Zumal das hübsche „Julchen“ eine Straßenzulassung und somit die Lizenz für eine Straßenrallye oder eine inspirierende Sonntagsausfahrt besitzt.

Während eines Besuchs beim Classic Car Händler Cotswold Collector Cars – wo die Giulia Baujahr 1964 aktuell zum Verkauf steht – konnten wir nicht widerstehen, uns in den Rennschalensitzen fest zu gurten und zu einer herbstlichen Spritztour über die kurvigen Landstraßen der Umgebung zu starten. Doch nicht ohne zuvor im Showroom das gute Stück genauer unter die Lupe genommen zu haben. Unser Fazit: Trotz aller Accessoires, die man dem Auto in den 80er-Jahren beim konsequenten Umbau zum Renntourenwagen verpasst hat, ist es noch immer verdammt attraktiv. 

Die schon im Verkaufsraum aufgekommene Sympathie für den Alfa entwickelte sich auf offener Straße dann schlagartig zu einer Liebesbekundung. Mit auf dem tiefblauen Lack sinnlich glitzernder Morgensonne schien die Giulia wie eine Primaballerina mit den geschwungenen Country lanes tanzen zu wollen. Zumal es immer einen besonderen Reiz birgt, mit einem Rennwagen auf öffentliche Straßen auszurücken. Wobei erst wenn man über den Überrollbügel geklettert ist und sich ins metallnackte Cockpit eingefädelt hat, wird klar: dieses Auto sollte Rennen und keinen Concours gewinnen. 

Dabei ist dieser Alfa in einschlägigen Kreisen längst kein Unbekannter – schließlich haben die erfahrenen Haudegen William Croxson und Justin Murphy ihn über die letzten 30 Jahre erfolgreich bewegt. Dank kompletter FIA- und HTP-Zertifikate ist das Modell für zahlreiche Events im Vereinigten Königreich und Kontinental-Europa startberechtigt – eine auch aufgrund des erschwinglichen Preises von knapp unter 90.000 Euro eine reizvolle Vorstellung.

Das versteifend wirkende Hardtop mag zwar für den Renneinsatz geeigneter, weil auch sicherer, sein. Doch ohne Dach ist der als Spider zur Welt gekommene Alfa aber unzweifelhaft noch reizvoller. Man wird ja auch noch etwas träumen dürfen, so kurz vor Weihnachten....

Fotos: Nat Twiss für Classic Driver © 2016

Sie finden diesen 1964er Alfa Romeo Giulia Spider zum Verkauf im Classic Driver Markt gelistet, zusammen mit dem übrigen aktuellen Inventar von Cotswold Collector Cars.