Natürlich feiert auch Goodwood den 50. Geburtstag des Porsche 917

Beim 77. Members’ Meeting treten an diesem Wochenende fünf Exemplare des legendären und 50 Jahre alt gewordenen Porsche 917 an. Darunter auch der allererste mit Chassisnummer 001...

Die Parade von fünf Porsche 917 verspricht schon jetzt einer der Höhepunkte des 77. Members Meeting von Goodwood zu werden. Sie wird abgehalten zur 50. Geburtstagsfeier eines Rennwagens, der 1970 und 1971 Porsche die ersten beiden Le-Mans-Gesamtsiege bescherte. Angeführt wird die Eskorte vom allerersten Chassis 917-001, das 1969 auf dem Genfer Salon enthüllt und gerade erst bei Porsche Classic zurück in den Original-Zustand versetzt wurde. 

Gefahren wird das Auto von Richard „Dickie“ Attwood, zusammen mit Hans Hermann Fahrer des siegreichen Porsche Salzburg-917 K des Rennens von 1970, und Mark Webber, auf dem Porsche 919 Hybrid 2015 Gesamtsieger der World Endurance Meisterschaft (WEC). Im Gefolge von 917-001 zu sehen sein werden der Siegerwagen der 24 Stunden von Daytona 1970 – ein Gulf-917 K –, ein Ex-Siffert 917/10 und zwei monströse Can-Am-Modelle, darunter der 917/30, der 1973 die Gegnerschaft in Nordamerika regelrecht pulverisierte.  

An anderer Stelle des Members’ Meeting – das sich in den letzten fünf Jahren zu einem Must-attend-Meeting gemausert hat – werden die wie immer bunt gemischten Starterfelder das Publikum unterhalten. Dazu zählen Hochgeschwindigkeits-Demos mit einem Rudel BMW M1 Procars und nicht weniger als 14 modernen LMP-Prototypen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass es in diesem Jahr nicht wieder schneit!

Fotos: Rémi Dargegen für Classic Driver © 2019 

Sie können den Verlauf des 77. Goodwood Members’ Meeting über unsere Live-Berichterstattung auf Instagram durchgehend verfolgen.