Market Finds – Die Helden des Goodwood Members' Meeting

Das Goodwood Members’ Meeting ist eines unserer Lieblings-Events des Jahres. Die 74. Ausgabe ist nur noch fünf Wochen entfernt, so dass wir schonmal einige Goodwood-taugliche Rennwagen ausgeguckt haben, die im Classic Driver Markt zu kaufen sind...

Der nackte Iso A3C

Es gibt in der Retrospektive früherer Rennen in Goodwood wohl kaum einen aufreizenderen Anblick als einen „nackten“ Bizzarrini. Zurückgebaut auf Iso A3C-Spezifikation, hat sich dieser biestige "Bizza" in prestigeträchtigen Rennen wie der TT oder der Graham Hill Trophy gegen Cobras, Ferrari 250 SWBs und Lightweight E-types bestens aus der Affäre gezogen. Er ist auch schon wieder für das diesjährige MM gemeldet – und damit Ihr attraktives Ticket in den historischen Spitzenrennsport. 

Der Rundenrekordhalter – Lola T70 Spider

Dem letzten im Mai 1967 ausgelieferten T70 Mk2 Spider mit Chassis SL71/ 48 gebührt die Ehre, die schnellste jemals in Goodwood gefahrene Runde hingelegt zu haben – 2015 bei der 73. Ausgabe des Members’ Meetings. Der Ex-Team Surtees T70 Spyder gewann im letzten Jahr die Bruce McLaren Trophy und wurde in seiner aktiven Zeit neben Team-Boss Surtees auch von David Hobbs und Graham Hill gefahren.

Der schnellste Porsche 901 von allen

Zu den Publikumsattraktionen des letztjährigen Treffens zählte die John Adlington Trophy. Kein Wunder, sahen die Fans doch ein volles Feld früher Zweiliter-911er, die sich am Rande der Traktion (oder jenseits davon) um die Strecke jagten. Klarer Sieger mit zwölf Sekunden Vorsprung war dieser 901 – und obwohl es dieses Jahr keine Neuauflage gibt, ist im Kauf eine Teilnahme an der Le Mans Classic inbegriffen. 

Der Ex-Scuderia Montjuich Ferrari 512M

Wenn Sie auf Tuchfühlung mit ihren Helden gehen wollen, ist das Members’ Meeting der richtige Ort dafür. Wollen Sie noch einen Schritt weitergehen und bildlich gesprochen in ihre Fußstapfen treten, dann ist dieser Ferrari 512M das Entrée. Genannt ist er für die Demofahrten der Gruppe 5-Sportwagen, zu denen auch Derek Bell in einem weiteren gelben Ferrari 512 antritt.

Ein Ford GT40 – samt Le-Mans-Werksfahrer

Wer die letzten Wochen nicht unter einem Felsen verbracht hat, weiss: Ford kehrt zurück nach Le Mans! 50 Jahre nach dem legendären Dreifachsieg gehen die Amerikaner mit dem neuen Ford GT an den Start. Marino Franchitti  ist einer der Werksfahrer, die im Juni zum großen Jubiläum auf dem Circuit de la Sarthe antreten werden. Zuvor startet er jedoch im März beim 74. Members’ Meeting in Goodwood – und Sie können zu ihm ins Cockpit steigen. Vorausgesetzt, sie leisten sich diesen Ford GT40 von 1965 mit Chassis und Karosserie von Superformance, einem brandneuen 289er V8, frisch ausgestellten FIA-HTP-Papieren –und einer Einladung für die Alan Mann Trophy, bei der in diesem Jahr in Goodwood ausschließlich Ford GT40 starten.

Photos: DK Engineering/Jeff Bloxham/Neil Fraser/Legends Automotive/Historika/Auto Addicts/Fiskens/Tim Scott/LAT

Sie können hunderte weitere zum Verkauf stehende Rennfahrzeuge im Classic Driver Markt finden.