Italienische Motorsportlegenden locken zu dieser Auktion nach Mailand

Angekündigt als Auswahl an Rennwagen von den siebziger Jahren bis heute, „die Motorsportgeschichte geschrieben haben”, umfasst der Katalog der bevorstehenden Mailänder Cambi Casa d´Aste-Auktion am 24. November rund 30 Wettkampfveteranen Dazu zählen auch ganz spezielle Maseratis und Alfa Romeos.

Die „Racing & Sports Cars”-Versteigerung von Cambi Casa d`Aste, die am 24. November in Mailand über die Bühne geht, bietet als Trumpf den einmaligen Maserati MC8 GranSport Laboratorio von 2006, der als letzter Werksrennwagen der Dreizackmarke gilt. Er basierte zwar auf dem GranSport GT3, war aber mit einigen technischen Innovationen wie einer Karbon-Antriebswelle und einem sequenziellen Getriebe ausgestattet. 

Sein Debüt erlebte dieser GranSport bei den herausfordernden 24 Stunden auf dem Nürburgring. Obwohl sich die Fahrer Andrea Bertolini, Michael Bartels und Eric Van de Poele den zehnten Startplatz eroberten und im Lauf des Rennens bis auf den fünften vorfahren konnten, beendete ein anderer Teilnehmer in der fünften Stunde alle weiteren Hoffnungen. Dieser wichtige und einzigartige Werksrennwagen könnte heute durchaus zur erfolgreichen Global and Masters Endurance-Serie zugelassen werden. Cambi schätzt das Fahrzeug auf 350.000 - 500.000 Euro.

Zu den Losen des Katalogs zählt auch eine beachtliche Auswahl an Alfa Romeo-Rennwagen wie der 1750 GT Am, der noch auf seine Vollendung wartet (geschätzt: 150.000 - 200.000 Euro) oder der gut erhaltene 75 V6 Gruppe N, Klassensieger in der italienischen Touring Speed-Meisterschaft (geschätzt: 30.000 - 45.000 Euro). Unser Liebling unter den Alfas ist der fantastische Low mileage-SZ Trofeo mit echtem, vorschriftsmäßig reduziertem Interieur und druckvollem V6-Motor. Hier finden Sie unsere 10 Favoriten aus der Versteigerung; zugleich können Sie den gesamten Katalog im Classic Driver Markt studieren.

Unsere 10 Favoriten