Dieser Porsche 911 von Berluti zeigt, was beim Prinzip Restomod noch alles möglich ist

Das Lederinterieur dieses Porsche 911S 2.4 Targa wirkt, als hätte es sich 65 Jahre schönster Patina aneignen können. Dabei wurde der Innenraum erst vor kurzem von der französischen Herren-Luxusmarke Berluti neu geschaffen. Und nun sucht dieser Targa einen Käufer.

Die Zeichen der Zeit

Neben einer umfassenden mechanischen und kosmetischen Restaurierung durch den Classic Driver Händler Early 911 S wurden rund 500 Arbeitsstunden bester Handwerkskunst bei Berluti in diesen Porsche 911S 2.4 Targa von 1964 investiert. Auffälligstes Merkmal ist das sonderangefertige Interieur aus Venezia-Leder, das in dem unverwechselbaren Ton „Cacao” des französischen Modelabels ausgekleidet wurde. Von den Sitzen und Türen bis zu hin zu den Ummantelungen und Prägungen sogar der Schalter haben alle das Berluti-Treatment erfahren. Besonders viel Mühe hat man sich gegeben, um das neue, natürlich genarbte Leder ebenso natürlich gealtert wirken zu lassen. Diese aufwändige Entwicklung kann sich sehen lassen, denn allein die prachtvollen Sitzen mit ihrer von hellem Beige zu Schokoladenbraun changierten Tönung sehen tatsächlich so aus, als wären sie im Lauf der letzten 60 Jahre täglich in Gebrauch gewesen. Die persönliche Handschrift der Designer findet man mit der Signatur „Berluti Paris” auf dem Handschuhfach und weiter das „B”-Monogramm auf Lenkrad und Schlüsselanhänger. Außen blieb der silberne Targa unberührt und deswegen ist es erstaunlich, um wie viel eleganter er jetzt durch seinen maßgeschneiderten Innenraum wirkt. Dieser einmalige Porsche wird ab heute von Sotheby´s in einer Online-Auktion angeboten, die am 7. Mai 2019 enden wird. Unter den Hammer kommen gleichzeitig auch „einzigartige Objekte aus der Toy Box des Hauses Berluti”. Die Reserve für den Porsche ist auf 140.000 Euro taxiert.

Fotos: Berluti 

Sie finden Hunderte von klassischen Porsche 911 zum Verkauf im Classic Driver Markt.